Datenschutzerklärung nach der DSGVO

Die Analytik Jena GmbH nimmt den Schutz von personenbezogenen Daten sehr ernst und beachtet die Regeln des Datenschutzes. Personenbezogene Daten werden auf diesen Internetseiten nur im erforderlichen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten ohne Ihre Kenntnisnahme oder vorliegenden gesetzlichen Grund an Dritte weitergegeben. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Daten die Analytik Jena GmbH zu welchem Zweck während Ihres Besuches auf ihren Internetseiten erfasst und wie diese verwendet werden und welche begleitenden Schutzmaßnahmen auch in technischer und organisatorischer Hinsicht getroffen sind.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Analytik Jena Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Konrad-Zuse-Straße 1
07745 Jena
Tel.: +49 3641 77 70
E-Mail: info@analytik-jena.com

ist der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze.

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

AGOR AG
Frau Rechtsanwältin Justyna Rulewicz
Niddastraße 74
60329 Frankfurt am Main Deutschland
Tel.: +49 (0) 69 - 9494 32 410
E-Mail: info@agor-ag.com

Website: www.agor-ag.com

III. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten der Nutzer unserer Homepage erheben und verwenden wir grundsätzlich nur, soweit das zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website, unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Grundsätzlich erfolgt die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer nur nach deren Einwilligung. Eine Ausnahme von diesem Grundsatz gilt in den Fällen, in denen eine Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet oder die Einholung einer vorherigen Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ergeben sich grundsätzlich aus:

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO bei Einholung einer Einwilligung der betroffenen Person.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO bei Verarbeitungen, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, dienen. Miterfasst sind hier Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO bei Verarbeitungen, die zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO, falls lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht überwiegen. Um die Verarbeitung personenbezogener Daten auf ein berechtigtes Interesse stützen zu können, wird jeweils in Abstimmung mit dem Datenschutzbeauftragten für jeden einschlägigen Prozess eine Prüfung durchgeführt, wobei folgende drei Voraussetzungen gegeben sein müssen:

1) Der für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Verantwortliche oder ein Dritter haben ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

2) Die Verarbeitung ist zur Wahrung des berechtigten Interesses erforderlich.

3) Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen nicht.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine darüber hinaus gehende Speicherung kann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV. Nutzung unsere Webseite, Allgemeine Informationen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des Nutzers. Dabei werden folgende Information erhoben: 

pseudonymisierte IP-Adresse, verwendeter Browser, Uhrzeit und Datum des Seitenbesuchers, genutztes System eines Seitenbesuchers.

Die beschriebenen Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Es findet keine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers statt.

2. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch unser System ist erforderlich, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die Erfassung ihrer personenbezogenen Daten zur Bereitstellung unseres Internetauftritts und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Eine Widerspruchsmöglichkeit des Nutzers besteht daher nicht.

3. Dauer der Speicherung

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Sofern Ihre Daten erfasst werden, um die Bereitstellung der Website zu gewährleisten, werden die Daten gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Backups werden 14 Tage in verschlüsselter Form aufbewahrt.

V. Allgemeine Informationen zur Verwendung von Cookies

Auf unserer Webeseite verwenden wir Cookies. Unter Cookies versteht man Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Rufen Sie eine Website auf, so kann ein Cookie auf Ihrem Betriebssystem gespeichert werden. Dieser enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Cookies werden von uns eingesetzt, um unsere Homepage nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

TTDSG:

Rechtsgrundlage für die Speicherung von Cookies, Geräte-Kennungen und ähnlichen Tracking-Technologien bzw. für die Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers und den Zugriff auf diese Informationen sind die europäische ePrivacy-Richtlinie in Verbindung mit dem Gesetz zur Regelung des Datenschutzes und des Schutzes der Privatsphäre in der Telekommunikation und bei Telemedien (TTDSG).

Bitte beachten Sie, dass sich die Rechtgrundlagen für die Verarbeitung der in diesem Zusammenhang erhobenen personenbezogenen Daten sodann aus der DSGVO (Art. 6 Abs. 1 S.1 DSGVO) ergeben. Die jeweils im konkreten Fall einschlägige Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden Sie weiter unten am jeweiligen Cookie bzw. an der jeweiligen Verarbeitung selbst. 

Die primäre Rechtsgrundlage für die Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers – mithin insbesondere für die Speicherung von Cookies – ist Ihre Einwilligung, § 25 Abs. 1 S.1 TTDSG. Die Einwilligung wird beim Besuch unserer Webseite erteilt – wobei diese selbstverständlich nicht erteilt werden muss – und kann jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen werden. 

Gemäß § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG ist eine Einwilligung nicht erforderlich, wenn die Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers oder der Zugriff auf bereits in der Endeinrichtung des Endnutzers gespeicherte Informationen unbedingt erforderlich ist, damit der Anbieter eines Telemediendienstes einen vom Nutzer ausdrücklich gewünschten Telemediendienst zur Verfügung stellen kann. Den Cookie-Einstellungen können Sie entnehmen, welche Cookies als unbedingt erforderlich einzustufen sind (oft auch als “technisch notwendige Cookies” bezeichnet), daher unter die Ausnahmeregelung des § 25 Abs. 2 TTDSG fallen und somit keiner Einwilligung bedürfen.

DSGVO:  

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zweck der Verwendung der technisch notwendigen Cookies ist die Vereinfachung der Nutzung unserer Internetseite.

Wir weisen darauf hin, dass vereinzelte Funktionen unserer Website nur unter Einsatz von Cookies angeboten werden können.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Als Nutzer haben Sie folglich die Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übertragung von Cookies einschränken oder deaktivieren, in dem Sie Änderungen in den Einstellungen Ihres Internetbrowsers vornehmen. Dort können auch gespeicherte Cookies wieder gelöscht werden. Bitte beachten Sie, dass Sie unter Umständen nicht mehr alle Funktionen unserer Internetseite nutzen können, falls Sie Cookies deaktivieren.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analyse- und Werbezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Cookie-Einwilligung

Auf unserer Webseite setzen wir zur Verwaltung der von Ihnen erteilen Einwilligungen oder des Widerrufs dieser Einwilligung eine technische Lösung ein.  Wenn Sie unsere Website betreten, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, in dem die von Ihnen erteilten Einwilligungen oder der Widerruf dieser Einwilligungen gespeichert werden.

Übersicht der Cookies

Cookie-Name

Anbieter

Ablauf

Einsatzzweck

Kategorie

ajGeoIp

Mellowmessage GmbH

Session

Sprachen-Layer-Cookie, zum Erkennen der Herkunft des Nutzers (um ihm lokalisierte Varianten vorzuschlagen)

Notwendig

ipandlanguageredirect_hidemessage

Mellowmessage GmbH

1 Monat

Dokumentiert, dass der Sprachen-Layer geklickt wurde

Notwendig

ajNewsletter

Mellowmessage GmbH

Anhängig von Anmeldung: unbegrenzt bzw. 4 Wochen

Wird für die Newsletter-Anmeldung verwendet

Notwendig

ajCookieConsent

Mellowmessage GmbH

365 Tage

Dokumentiert im Cookie-Banner den Klick des Nutzers

Notwendig

_pk_id.*

Analytik Jena / Matomo

1 Monat

Wird genutzt, um das Verhalten der Besucher auf der Website festzuhalten, Statistiken über die Websitenutzung zu sammeln   Das Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird einzig für die Websiteanalyse eingesetzt.

Notwendig

_pk_ses.*

Analytik Jena / Matomo

30 Minuten

Wird genutzt, um das Verhalten der Besucher auf der Website festzuhalten, Statistiken über die Websitenutzung zu sammeln   Das Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird einzig für die Websiteanalyse eingesetzt.

Notwendig

_ga

Google

2 Jahre

Wird genutzt, um das Verhalten der Besucher auf der Website festzuhalten, Statistiken über die Websitenutzung zu sammeln   Das Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird einzig für die Websiteanalyse eingesetzt.

Statistik

_gid

Google

24 Stunden

Wird genutzt, um das Verhalten der Besucher auf der Website festzuhalten, Statistiken über die Websitenutzung zu sammeln   Das Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird einzig für die Websiteanalyse eingesetzt.

Statistik

_gat

Google

1 Minute

Wird zum Drosseln der Anforderungsrate verwendet

Statistik

__Secure-3PSID

Google (YouTube)

2 Jahre

Erstellt ein Profil der Interessen von Website-Besuchern, um durch Retargeting relevante und personalisierte Werbung anzuzeigen

Marketing

__Secure-3PSIDCC

Google (YouTube)

2 Jahre

Diese Cookies werden verwendet, um Anzeigen auszuliefern, die für Sie und Ihre Interessen relevanter sind. Sie enthalten eine verschlüsselte eindeutige ID zur Identifizierung des Benutzers.

Marketing

__Secure-3PAPISID

Google (YouTube)

2 Jahre

Erstellt ein Profil der Interessen von Website-Besuchern, um durch Retargeting relevante und personalisierte Werbung anzuzeigen

Marketing

YSC

Google (YouTube)

Session

 

Dieses Cookie wird von YouTube gesetzt, um Ansichten von eingebetteten Videos zu verfolgen. Es enthält eine verschlüsselte eindeutige ID zur Identifizierung des Benutzers.

Marketing

VISITOR_INFO1_LIVE

Google (YouTube)

3 Monate

Dieses Cookie wird von YouTube gesetzt, um Ansichten von eingebetteten Videos zu verfolgen. Es enthält eine verschlüsselte eindeutige ID zur Identifizierung des Benutzers.

Marketing

pardotSalesforce Pardot1 JahrWird von Pardot genutzt, um das Verhalten der Besucher auf der Website festzuhalten, Statistiken über die Websitenutzung zu sammeln.Marketing
visitor_idXYZSalesforce Pardot1 JahrWird von Pardot genutzt, um das Verhalten der Besucher auf der Website festzuhalten, Statistiken über die Websitenutzung zu sammeln. Es enthält eine eindeutige ID zur Identifizierung des Nutzers. 
visitor_idXYZ-hashSalesforce Pardot1 JahrWird von Pardot genutzt, um das Verhalten der Besucher auf der Website festzuhalten, Statistiken über die Websitenutzung zu sammeln. Es enthält eine verschlüsselte eindeutige ID zur Identifizierung des Nutzers. 

Die erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern bzw. das Consent-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Der Einsatz der Cookie-Consent-Technologie erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Hier und im Footer unserer Website können Sie jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen.

VI. Ihre Rechte / Rechte des Betroffenen

Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung haben Sie als Betroffener folgende Rechte:

1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns als Verantwortliche die Information zu erhalten, ob und welche personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden sowie weitere Informationen gemäß den gesetzlichen Vorgaben nach Art. 13, 14 DSGVO.

Ihren Auskunftsanspruch könnten Sie geltend machen unter: datenschutz.team@analytik-jena.com

2. Recht auf Berichtigung

Sollten die von uns verarbeiteten und Sie betreffenden personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie uns gegenüber ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung. Die Berichtigung wird unverzüglich vorgenommen.

3. Recht auf Einschränkung

Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen (Art. 18 DSGVO).

4. Recht auf Löschung

Bei Vorliegen der in Art. 17 DSGVO dargestellten Gründe können Sie verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden.

Wir weisen darauf hin, dass das Recht auf Löschung nicht besteht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist für eine der in Art. 17 Abs. 3 genannten Ausnahmetatbestände.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ferner steht Ihnen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben nach der DSGVO ferner das Recht, die uns bereitgestellten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.

7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Ihnen steht das Recht zu, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Wir weisen darauf hin, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

8. Recht auf Widerspruch

Weiterhin haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1  lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung steht Ihnen weiterhin das Recht zu, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sind Sie der Auffassung, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie schließlich das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

VII. Datenübermittlung außerhalb der EU

Die DSGVO gewährleistet ein innerhalb der Europäischen Union gleich hohes Datenschutzniveau. Bei der Auswahl unserer Dienstleister setzen wir daher nach Möglichkeit auf europäische Partner, wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen. Nur in Ausnahmefällen werden wir Daten außerhalb der Europäischen Union im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter verarbeiten lassen. Wir lassen eine Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland nur zu, wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind. Das bedeutet, dass die Verarbeitung Ihrer Daten dann nur auf Grundlage besonderer Garantien erfolgen darf, wie etwa die von der EU-Kommission offiziell anerkannte Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus oder die Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen, der sogenannten „Standard-Datenschutz-Klauseln“.

VIII. Newsletter

1. Allgemeines

Sie können auf unserer Homepage einen kostenfreien Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren. Die beworbenen Waren und Dienstleistungen sind in der Einwilligungserklärung benannt. Die Daten, die Sie im Rahmen der Anmeldung in die Eingabemaske eintragen, werden an uns übermittelt.

Wir erheben dabei auf Grundlage der im Rahmen des Anmeldevorgangs bei Ihnen eingeholten Einwilligung folgende Daten:

Anrede         
Akademischer Titel
Vorname     
Nachname  
Firma*
PLZ     
Stadt 
Land*
E-Mail*

*Pflichtangaben

Des Weiteren werden im Augenblick der Übermittlung folgende Daten gespeichert:

IP-Adresse des aufrufenden Rechners, Datum und Uhrzeit der Registrierung.

Eine Weitergabe Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern erfolgt nicht. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2. Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse.

3. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

4. Löschung, Widerruf und Widerspruch

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Das Abonnement des Newsletters kann durch Sie jederzeit beendet werden, in dem Sie die Einwilligung widerrufen. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen können. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

5. Versanddienstleister und Analyse durch Pardot

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten können.

5. Versanddienstleister Pardot und Analyse

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Pardot, einem Dienst von Salesforce. Dadurch können wir Ihre Daten auch mit Ihren weiteren bei uns gespeicherten Kundendaten sowie mit Informationen von Drittanbietern zusammenführen, um Sie individuell, d.h. interessen- und nutzungsbasiert anzusprechen. Einzelheiten zu Pardot und dem Anbieter Salesforce finden Sie unter Ziff. XIV.3 dieser Datenschutzerklärung.

Wir weisen Sie darauf hin, dass nach dem Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten im Hinblick auf unseren Newsletter von uns ausgewertet wird. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons, auch Tracking-/Zählpixel genannt, sowie entsprechend codierte Links. Web-Beacons sind Ein-Pixel-Bilddateien, die auf unsere Website verlinken und uns zusammen mit codierten Links ermöglichen, Ihr Nutzerverhalten im Hinblick auf unseren Newsletter auswerten (sog. Open bzw. Click Tracking). Dies erfolgt durch Erhebung technischer Informationen, z.B. zu Ihrem Browser, Ihrem System, Ihrer IP-Adresse und dem Zeitpunkt des Abrufs der E-Mail bzw. dem Abruf des Links mittels Web-Beacons und codierten Links, die Ihrer E-Mail-Adresse zugeordnet und mit einer eigenen ID verknüpft werden.

Rechtsgrundlage für die Auswertung des Nutzerverhaltens ist die von Ihnen erteile Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO. Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletterabonnement gekündigt, bzw. muss ihm widersprochen werden. In diesem Fall werden die gespeicherten Profilinformationen gelöscht. Sie können den Newsletter abbestellen und damit auch dem Tracking jederzeit widersprechen, indem Sie den gesonderten Link, der in jeder E-Mail bereitgestellt wird, anklicken oder uns über einen anderen Kontaktweg informieren.

IX. Elektronische Kontaktaufnahme

Falls Sie uns kontaktieren möchten, steht Ihnen auf unserer Homepage ein Kontaktformular zur Verfügung, welches Sie für die elektronische Kontaktaufnahme nutzen können. Die in die Eingabemaske eingegebenen Daten werden dabei an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Betreff*
Anrede
Titel
Vorname
Name
E-Mail-Adresse*
Telefon
Firma / Institut*
Standort*
Ihre Nachricht / Anmerkungen

*Pflichtangaben

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

Die IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Absendevorgangs

Ferner besteht die Möglichkeit, uns über die bereitgestellte E-Mail-Adresse zu kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet in diesem Zusammenhang nicht statt, die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Kommunikationsaufnahme verwendet.

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung ist regelmäßig Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO.

Sollten während des Absendevorgangs weitere personenbezogene Daten verarbeitet werden, so dienen diese nur dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

X. Versand von Informationsmaterial

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit kostenfrei Informationsmaterial über Produkte und Leistungen unseres Unternehmens (z.B. Info-Pakte über Produkte, Broschüren, Manuals, Flyer, Applikationsschriften, Publikation) nach Themen und/oder auf speziellen Wunsch zusammengestellt anzufordern und per E-Mail zu erhalten. Dabei werden bei der Anmeldung zum Erhalt der Informationsmaterialien die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt und gespeichert.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand des Informationsmaterials keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Inforationsmaterials verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Erhalt des Informationsmaterials durch den Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Die Erhebung der Daten des Nutzers dient dazu, das Informationsmaterial gemäß der Anfrage zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten Adresse (E-Mail- oder Post-Adresse) zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Sie können der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge des Versands von Informationsmaterial gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. Den Widerspruch können Sie formlos schriftlich oder mündlich an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten richten. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie unter Ziffern I und II dieser Datenschutzerklärung. Im Fall des Widerspruchs kann die Zustellung des Informationsmaterials nicht fortgeführt werden.

XI. Durchführung von Web-Seminaren

Ein Web-Seminar kann mit einem Präsenz-Seminar verglichen werden. Der Unterschied besteht darin, dass es computer-/softwaregestützt über das Internet stattfindet.

Wenn Sie sich an einem der auf unserer Webseite angebotenen Webinare anmelden möchten, erfolgt dies über die von uns zur Verfügung gestellte Anmeldemaske. Hierbei erheben wir von Ihnen die folgenden Daten:

Anrede
Akademischer Titel
Vorname
Name
Firma*
E-Mail*
Land*

*Pflichtangaben

GoToWebinar

Um Web-Seminare über das Internet durchführen zu können, nutzen wir die Softwarelösung „GoToWebinar“ der LogMeIn, Inc., 320 Summer Street, Boston, MA 02210, USA. Für die Bereitstellung dieses Dienstes und die damit verbundene Datenverarbeitung ist LogMeIn, Inc. die für die Verarbeitung verantwortliche Stelle.

Die Datenschutzerklärung der LogMeIn, Inc. finden Sie unter: https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy

Für die auftragsbezogene Durchführung des Webinars übermitteln wir Ihre Anmeldedaten an LogMeIn, Inc.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer „GoToMeeting“ Teilnahme ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Während und nach der Durchführung des Webinars werden Statistikdaten an uns übermittelt.

Es wird eine verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und dem Organisator des Webinars aufgebaut. Die im Rahmen dieser Sitzung übermittelten Ton- oder Bildinformationen werden von uns nicht aufgezeichnet. Durch Ihren Klick auf „Teilnehmen“ bestätigen Sie, dass auch Sie keine Aufzeichnung oder Bildschirmkopien dieser Sitzung erstellen werden.

Sie können die Sitzung jederzeit beenden, indem Sie einfach das Browserfenster schließen oder das Programm bzw. die App beenden. Wenn der Referent die Sitzung beendet, so wird automatisch auch Ihre Sitzungsteilnahme beendet.“

XII. Kundensupport durch Fernwartungen / Remote-Leistungen

Wir bieten Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit, Support in Form von Fernwartungen, sog. Remote-Leistungen zu erhalten. Dazu stellen wir mit Hilfe einer Desktop-Sharing-Software eine Verbindung mit Ihrem Endgerät her und greifen in Echtzeit auf Ihr System zu. Dies bietet den Vorteil, dass wir Ihnen schnellstmöglich weiterhelfen können.

Die Inanspruchnahme von Remote-Leistungen wird auf Unternehmensebene erfasst, zusätzlich wird der Name der Kontaktperson gespeichert.

Die Erfassung erfolgt dabei nur zu Abrechnungszwecken. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

Ihre Daten werden von uns nicht mit weiteren Daten verknüpft und auch nicht zu weiteren Zwecken verwendet. Soweit im Rahmen der Leistungserbringung von uns externe Dienstleister eingesetzt werden, erfolgt deren Zugriff auf die Daten auch ausschließlich zum Zwecke der Leistungserbringung.

Durch technische und organisatorische Maßnahmen stellen wir die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben sicher und verpflichten auch unsere externen Dienstleister hierauf. Wir geben darüber hinaus die Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung an Dritte weiter. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur, wenn Sie selbst in die Datenweitergabe eingewilligt haben oder soweit wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher bzw. gerichtlicher Anordnungen hierzu berechtigt oder verpflichtet ist. Dabei kann es sich insbesondere um die Auskunftserteilung für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr oder zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte handeln.

Wir versuchen immer sicherzustellen, dass wir während der Übertragung alle möglichen Sicherheitsstandards umsetzten, um die übertragenen Daten zu schützen. Allerdings kann nie mit absoluter Sicherheit ausgeschlossen werden, dass Dritte unbefugt die übertragenen Daten einsehen und/oder auf diese zugreifen können. Wir empfehlen Ihnen daher, diesen Aspekt bei der Entscheidung zu berücksichtigen, ob Remote-Leistungen in Anspruch genommen werden sollen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Fernwartung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

TeamViewer

Um Fernwartungen über das Internet durchführen zu können, nutzen wir die Softwarelösung „TeamViewer“ der TeamViewer Germany GmbH, Bahnhofsplatz 2, 73033 Göppingen, Deutschland.

Die Inanspruchnahme von Remote-Leistungen ist nur möglich, wenn Sie entsprechend

der technischen Erläuterungen unserer Website die Software TeamViewer auf Ihrem Computer installiert haben. Bei der Nutzung von TeamViewer können Sie Ihre Zugangsdaten einschließlich des Benutzernamens, der uns zum Aufbau der Verbindung angezeigt wird, frei wählen. Es ist nicht erforderlich, personenbezogene Daten in diesem Zusammenhang anzugeben.

Mit der TeamViewer GmbH haben wir eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung getroffen, wonach alle personenbezogenen Daten ausschließlich in unserer Verantwortung und nach unseren Weisungen erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

Bei Erbringung der Remote-Leistungen wird eine verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Service-Mitarbeiter aufgebaut. Die im Rahmen dieser Sitzung übermittelten Ton- oder Bildinformationen werden von uns nicht aufgezeichnet.

In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie alle Programme beenden und Anzeigen schließen, die nicht im Zusammenhang mit den Remote-Leistungen stehen. Es ist vertraglich vorgesehen, dass von Ihnen sichergestellt wird, dass wir bei Erbringung der Remote-Leistungen nicht in Kontakt mit personenbezogenen Daten aus Ihrem Umfeld kommen.

Sie können die Sitzung jederzeit beenden, indem Sie einfach das Programm bzw. die App beenden.

Die Datenschutzerklärung von TeamViewer finden Sie unter:

https://www.teamviewer.com/de/datenschutzerklaerung/?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=de%7Cb%7Cpr%7C19%7Csep%7Cbroad-brand-only-sn%7Cfree%7Ct0%7C0&utm_content=broad_brand-only_missspellings&utm_term=%2Bteam.viewer

XIII. Google Tag Manager

Diese Website benutzt den Google Tag Manager. Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool selbst (das die Tags implementiert) verwendet keine Cookies und erfasst aus technischer Notwendigkeit heraus nur Ihre IP-Adresse. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Cookies setzten und Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

Rechtsgrundlage für den Einsatz ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Weitere Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen des Anbieters unter: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html

XIV. Web Analytics

1. Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugte Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Diese Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen.

Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001.

Nutzerbedingungen: http://www.google.com/analytics/terms/de.html ,

Übersicht zum Datenschutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html ,

sowie die Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

2. Matomo

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo, um die Nutzung unserer Website zu analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Matomo erfasst dabei Ihre anonymisierte IP-Adresse, Ihren pseudoanonymisierten Standort (basierend auf der anonymisierten IP-Adresse), Datum und Uhrzeit, Titel der aufgerufenen Seite, URL der aufgerufenen Seite, URL der vorhergehenden Seite (sofern diese das erlaubt), Bildschirmauflösung, Externe Links, Dauer des Seitenaufbaus, Hauptsprache des Browsers und den User Agent des Browsers.

Zudem erstellt Matomo sog. Heatmaps und Session Recordings, bei denen Ihre Interaktionen mit Formularen (aber nicht deren Inhalt), Dateien die angeklickt und heruntergeladen wurden, die Bewegung des Mauszeigers, sowie das Klick- und Scroll-Verhalten aufgezeichnet werden.

Über die so gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Matomo ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Für die Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Die so erhobenen Informationen speichert der Verantwortliche ausschließlich auf seinem Server in Deutschland. Die Auswertung können Sie einstellen durch Löschung vorhandener Cookies und die Verhinderung der Speicherung von Cookies. Wenn Sie die Speicherung der Cookies verhindern, weisen wir darauf hin, dass Sie gegebenenfalls diese Website nicht vollumfänglich nutzen können. Die Verhinderung der Speicherung von Cookies ist durch die Einstellung in Ihrem Browser möglich. Die Verhinderung des Einsatzes von Matomo ist möglich, indem Sie den folgenden Haken entfernen und so das Opt-out-Plug-in aktivieren:

Von der Analyse durch Matomo abmelden

Wir verwenden Matomo mit der Erweiterung „AnonymizeIP“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine direkte Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Die mittels Matomo von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt.

Informationen des Drittanbieters zum Datenschutz erhalten Sie unter https://matomo.org/privacy-policy/

3. Pardot

Wir verwenden auf unserer Website das Analyse-Tool Pardot der salesforce.com inc., Salesforce Tower, 415 Mission Street, 3rd Floor, San Francisco, CA 94105, Main: 1-800-NO-SOFTWARE, Fax: 415-901-7040, Sales: 1-800-NO-SOFTWARE. Pardot ist ein Softwaremodul zur Erfassung und Auswertung der Nutzung einer Website durch Websitebesucher.

Bei Pardot handelt es sich um ein mit unserem Salesforce CRM-System verknüpftes Tool zur sog. Marketing Automation, mit dem wir verschiedene Aspekte unseres Online-Marketings abdecken. Wir verfolgen dabei unter anderem die folgenden Zwecke:

  • die Nutzung unserer Websites auszuwerten und zu optimieren,
  • Ihnen auf Basis Ihrer individuellen Interessen personalisierte Inhalte sowie Produktempfehlungen bereitzustellen,
  • den Erfolg von Marketingkampagnen zu messen,
  • Werbeanzeigen interessanter zu gestalten und Sie auch auf anderen Kanälen anzusprechen,
  • E-Mail-/Newsletter-Kampagnen durchzuführen (siehe dazu XI. Newsletter)
  • Ihnen passende Inhalte ("Gated Content") anzubieten

Durch Pardot werden maximal zwei Cookies gesetzt. Dabei handelt es sich um einen „Visitor Cookie“ und um einen „Pardot App Session Cookie“. Über den „Visitor Cookie“ wird eine Identifikationsnummer generiert, anhand derer der Browser des Webseiten-Besuchers wiedererkannt wird. Bei der Identifikationsnummer handelt es sich um einen generierten Zahlencode, der außerhalb von Pardot Services keinerlei Bedeutung hat. Der „Pardot App Session Cookie“ wird nur dann gesetzt, wenn sich ein Kunde in der Pardot App als Nutzer einloggt. Die Pardot-Cookies erfassen Ihren Klickpfad und erstellen daraus ein individuelles Nutzungsprofil unter Verwendung eines Pseudonyms. Dadurch können wir die Nutzung unserer Webseite analysieren und diese regelmäßig verbessern.

Die Cookies werden für maximal 360 Tage gespeichert und die Nutzungsdaten für maximal 5 Jahre.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Pardot ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Soweit Pardot personenbezogene Daten verarbeitet, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen. Dazu haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit der Salesforce.com, inc geschlossen, um die Einhaltung der DSGVO sicherzustellen.

Bei der Nutzung von Pardot kann ein Datentransfer in die USA nicht ausgeschlossen werden. Die Salesforce.com inc. hat seit 2015 vom European Data Protection Board genehmigte Binding Corporate Rules, was ein der DSGVO entsprechendes Datenschutzniveau sicherstellt. Siehe hierzu:

Salesforce's Processor Binding Corporate Rules für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten

und

Verbindliche Unternehmensregeln des Europäischen Datenschutzausschusses

Zudem wurden zusätzlich zum Auftragsverarbeitungsvertrag Standartdatenschutzklauseln abgeschlossen.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung erhalten Sie in der Datenschutzerklärung der Salesforce.com inc. unter: 

Salesforce Datenschutzrichtlinie

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft innerhalb der Cookie-Einstellungen widerrufen. Zudem können Sie die Speicherung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.

XV. Social Media

Wir bedienen uns derzeit folgender Social Media Plattformen:

a) Facebook

Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland

Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/

Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads

und http://www.youronlinechoices.com

b) Instagram

Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland

Datenschutzerklärung/Opt-Out: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

c) Twitter

Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA

Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy

Opt-Out: https://twitter.com/settings/account/personalization

d) YouTube (Google)

Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA)

Datenschutzerklärung:  https://policies.google.com/privacy

Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated

e) LinkedIn

LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland

Datenschutzerklärung https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out,

f) Xing

XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland

Datenschutzerklärung/ Opt-Out:

https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

1. Social Media Präsenz

Wir unterhalten Fanpages innerhalb verschiedener sozialer Netzwerke und Plattformen mit dem Ziel, mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen zu informieren.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Ihre personenbezogenen Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können, sodass sich hierbei Risiken für Sie ergeben können (etwa bei der Durchsetzung Ihrer Rechte nach europäischen / deutschen Recht).

Die Daten der Nutzer werden im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Diese Nutzungsprofile können wiederum dazu verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden (d.h. ihr Einverständnis z.B. über das Anhaken eines Kontrollkästchens oder Bestätigung einer Schaltfläche erklären) ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO.

Weitere Informationen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie zu Ihren Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie unter den unten aufgeführten Links des jeweiligen Anbieters. Die Geltendmachung von Auskunfts- und weiteren Rechten der Betroffenen können ebenfalls gegenüber den Anbietern erfolgen, dann nur die direkten Zugriff auf die Daten der Nutzer haben und über entsprechende Informationen verfügen. Selbstverständlich stehen wir bei Rückfragen zur Verfügung und unterstützen Sie, falls Sie Hilfe benötigen.

2. Einbindung von YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.youtube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in Absatz 2 genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Soweit wir Ihre Einwilligung einholen, ist die Rechtsgrundlage für die Nutzung des Plug-Ins Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Wie die jeweiligen Social Media Anbieter Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, können Sie der jeweiligen Datenschutzerklärung entnehmen. Wir sind dabei nicht Verantwortlicher im Sinne der DSGVO für die Datenverarbeitung der Social Media-Anbieter.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Opt-Out: https://support.google.com/ads/answer/10261289?hl=de&ref_topic=7048998

XVI. Online-Werbung

Google DoubleClick

Diese Webseite nutzt weiterhin das Online Marketing Tool DoubleClick by Google. DoubleClick setzt Cookies ein, um für die Nutzer relevante Anzeigen zu schalten, die Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass ein Nutzer die gleichen Anzeigen mehrmals sieht. Über eine Cookie-ID erfasst Google, welche Anzeigen in welchem Browser geschaltet werden und kann so verhindern, dass diese mehrfach angezeigt werden. Darüber hinaus kann DoubleClick mit Hilfe von Cookie-IDs sog. Conversions erfassen, die Bezug zu Anzeigenanfragen haben. Das ist etwa der Fall, wenn ein Nutzer eine DoubleClick-Anzeige sieht und später mit demselben Browser die Website des Werbetreibenden aufruft und dort etwas kauft. Laut Google enthalten DoubleClick-Cookies keine personenbezogenen Informationen.

Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Google erhoben werden und informieren Sie daher entsprechend unseres Kenntnisstandes: Durch die Einbindung von DoubleClick erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

Sie können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf verschiedene Weise verhindern:

a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten;

b) durch Deaktivierung der Cookies für Conversion-Tracking, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden, https://www.google.de/settings/ads , wobei diese Einstellung gelöscht werden, wenn Sie Ihre Cookies löschen;

c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link http://www.aboutads.info/choices , wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen;

d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie hier: http://www.google.com/intl/de/policies/privacy

und

https://services.google.com/sitestats/de.html

Alternativ können Sie die Webseite der Network Advertising Initiative (NAI) unter

http://www.networkadvertising.org

besuchen.

XVII. Informationspflichten bei der Erhebung personenbezogener Daten im Bewerbungsverfahren

Analytik Jena legt großen Wert auf den Schutz ihrer personenbezogenen Daten. Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens.

1. Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze (z. B. BetrVG, ArbZG, etc.).

In erster Linie dient die Datenerhebung und -verarbeitung der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG-neu.

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten zudem auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten (z. B. Behörden) zu wahren. Dies gilt insbesondere bei der Aufklärung von Straftaten (Rechtsgrundlage § 26 Abs. 1 S. 2 BDSG) oder im Konzern zu Zwecken der Konzernsteuerung, der internen Kommunikation und sonstiger Verwaltungszwecke.

 Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor darüber informieren.

2. Welche Datenkategorien nutzen wir und woher stammen diese?

Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere

Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit),

Kontaktdaten (z.B. Ihre private Anschrift, E-Mail-Adresse, (Mobil-)Telefonnummer),

Ihr beruflicher Lebenslauf, Ausbildung, Schulbildung.

Hierunter können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten wie Gesundheitsdaten fallen, falls Sie diese im Lebenslauf mitangeben. Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhoben. In bestimmten Konstellationen werden aufgrund gesetzlicher Vorschriften Ihre personenbezogenen Daten auch bei anderen Stellen (insbesondere Behörden) erhoben. Daneben können wir Daten von Dritten (z. B. Stellenvermittlung) erhalten haben.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten im Einzelfall nicht bei Ihnen direkt erheben, werden wir Sie zuvor darüber informieren.

3. Datenzugriff

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen (z. B. Personalabteilung, Betriebsrat, Schwerbehindertenvertretung, Abteilungsleiter) Ihre personenbezogenen Daten, die für die Abwicklung des Bewerbungsverfahrens zuständig und Entscheidungsträger über den Bewerbungsausgang sind.

4. Betroffenenrechte

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Bitte kontaktieren Sie in solch einem Fall Frau Justyna Rulewicz: jrulewicz@agor-ag.com

Eine Löschung führt zu einer Beendigung des Bewerbungsverfahrens und es können in der Folge keine Auskünfte mehr zum Verfahrensablauf erteilt werden. Nach Begründung eines Arbeitsverhältnisses reduziert sich das Recht zur Datenlöschung oder Einschränkung der Verarbeitung.

Zur Wahrnehmung der Rechte können sich Betroffene an die oben genannten Verantwortlichen im Unternehmen, den Datenschutzbeauftragten oder die Aufsichtsbehörde wenden.

5. Speicherung Ihrer Daten

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Sollten wir basierend auf Ihrer Bewerbung der Ansicht sein, dass Ihre Bewerbung für Stellenangebote in der Zukunft interessant sein könnte, werden wir Ihre Bewerbungsinformationen für zwölf Monate speichern, sofern Sie einer weiteren Nutzung explizit zustimmen. Auch in diesem Fall erfolgt zu keinem Zeitpunkt eine Weitergabe ihrer Daten an Dritte.

6. Datenübermittlung

Eine Datenübermittlung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) findet nicht statt.

7. Verpflichtung zur Datenbereitstellung

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, den Arbeitsvertrag mit Ihnen durchzuführen.

8. Weitere Hinweise für unsere Online-Bewerberplattform

Innerhalb unserer Unternehmensgruppe nutzen wir gemeinsam eine Online-Bewerberplattform, die von Endress+Hauser Consult AG, Kägenstrasse 2, CH-4153 Reinach BL, Schweiz betrieben wird. Für den Fall, dass Sie sich bei uns online bewerben, gelten zusätzlich folgende Informationen:

a) Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, soweit dies für die Registrierung zum E-Recruiting-System, zur Durchführung des Bewerberprozesses und zur Stellensuche - oder zur Entscheidung über die Begründung eines Arbeitsverhältnisses - erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt regelmäßig nur nach Ihrer Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Im Rahmen der Nutzung des Systems sind die folgenden Verarbeitungsprozesse Ihrer Daten möglich:

a.a. Registrierung für externe Kandidaten

Zur Nutzung des Recruiting-Systems ist es zunächst erforderlich, dass Sie uns bestimmte personenbezogene Daten (sog. „Grunddaten“) zur Registrierung zur Verfügung stellen. Dies sind Ihr Vorname, Nachname, Ihre E-Mail-Adresse, das Land Ihres Wohnsitzes und die Angabe der Profilsichtbarkeit. Die Angabe weiterer Informationen ist zunächst nicht erforderlich. Alle mit einem * gekennzeichneten Felder in der Eingabemaske sind „Pflicht-Felder“, ohne deren Ausfüllen Sie sich nicht für das Recruiting-System registrieren und das System nicht nutzen können. Alle weiteren Felder der Eingabemaske sind „Kann-Felder“. Die Registrierung wird mit Ihrer Angabe eines persönlichen Passwortes abgeschlossen, mit diesem Passwort und Ihren Zugangsdaten können Sie sich später jederzeit für das System anmelden und dieses nutzen. Vor dem Abschluss des Registrierungsvorgangs werden Sie gefragt, ob Sie dieser Datenschutzerklärung E-Recruiting System sowie der Datenschutzerklärung für die Nutzung unserer Websites zustimmen möchten. Ohne Ihre Zustimmung kann die Registrierung nicht abgeschlossen werden.

Mit Ihrer erfolgreichen Registrierung legen Sie ein Kandidatenprofil an. Sie können Ihr Kandidatenprofil jederzeit löschen, damit werden auch sämtliche Daten, die Sie Endress+Hauser über das Recruiting-System zur Verfügung gestellt haben, mit Wirkung für die Zukunft bei Endress+Hauser gelöscht.

b.b. Registrierung für interne Kandidaten

Für interne Kandidaten ist keine Registrierung erforderlich. Aus dem im System vorhandene Mitarbeiterprofil wird automatisch ein Kandidatenprofil erstellt. Dieses enthält bereits Grunddaten zum Mitarbeitenden.

c.c. Freischaltung Kandidatenprofil für nationalen oder globalen Kandidatenpool

Indem Sie Ihr Kandidatenprofil für unseren nationalen oder globalen Kandidatenpool freischalten, stellen Sie den mit dem Recruiting, national oder global, betrauten Mitarbeitern der Endress+Hauser Gruppe Ihre persönlichen Daten zum Zweck der Stellensuche zur Verfügung. Ziff. 9 bleibt unberührt.

Einwilligung: Mit Ihrer aktiven Freischaltung zu unserem nationalen oder globalen Kandidatenpool erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Endress+Hauser Sie gegebenenfalls über die von Ihnen zur Verfügung gestellten Kontaktdaten bezüglich relevanter Stellenangebote kontaktieren darf. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, in dem Sie Ihr Kandidatenprofil nachträglich sperren oder Ihre Einstellungen anpassen.

c.c. Bewerbung auf eine konkrete Stelle

Über die oben genannten Angaben hinaus müssen Sie bei der Bewerbung auf konkrete Stellen jeweils weitere relevante Daten angeben, die in diesem Fall über eine Eingabemaske konkret abgefragt werden. Darüber hinaus werden Sie während des Recruiting Prozesses aufgefordert, verschiedene Fragen zur jeweiligen Stelle zu beantworten. Einige dieser Fragen müssen für die Bewerbung beantwortet werden, andere sind optional. Sie bestätigen mit Ihrer Zustimmung zu dieser Datenschutzerklärung, dass Sie die uns zur Verfügung gestellten Daten wahrheitsgemäß, vollständig und nach bestem Wissen angeben. Wir behalten uns vor, im späteren Verfahren die Vorlage von Originalen (z. B. von Zeugnissen) einzufordern. Die mit dem Recruiting betrauten und für die einzelne Stellenanzeige zuständigen Mitarbeiter von Endress+Hauser sehen Ihre Daten erst, wenn Sie Ihre Bewerbung „absenden“. Sie können über Ihren Login den Status Ihrer Bewerbungen abrufen, bereits versendete Bewerbungen zurückziehen oder noch nicht versendete Bewerbungen löschen. Auf zurückgezogene Bewerbungen haben Sie über Ihren Login weiterhin Zugriff.

Das E-Recruiting System erstellt anhand Ihres Kandidatenprofils und der weiterführenden personenbezogenen Daten, Ihren Angaben und hochgeladenen Dokumenten im Rahmen des Bewerbungsprozesses ein individuelles Bewerbungsprofil. Das Bewerbungsprofil ist der konkreten Stelle zugeordnet. Bei Mehrfachbewerbungen gilt: Für jede Bewerbung wird ein eignes Bewerbungsprofil erstellt.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Bewerbungen auf Stellen außerhalb der Europäischen Union zur Angabe von zusätzlichen/abweichenden Daten aufgefordert werden können. Diese Angaben sind nach den für das jeweilige Land geltenden Gesetzen zulässig oder sogar verpflichtend. Mit der Eintragung erteilen Sie Ihre Zustimmung zur Speicherung und Weiterverarbeitung Ihrer Daten, insbesondere auch zur Weiterleitung Ihrer Daten an mit dem Recruiting betrauten und für die einzelne Stellenanzeige zuständigen Mitarbeiter der betroffenen Endress+Hauser Einheit im Ausland.

Die Daten werden nur an die in den jeweiligen Ländern mit dem Recruiting betrauten und für die einzelne Stellenanzeige zuständigen Personen gem. den Bestimmungen nach Ziff. 9 weitergeleitet. Zusätzlich haben die Hauptadministratoren zur Aufrechterhaltung des Systems und zur Sicherstellung der Datensicherheit Zugriff auf Ihre Daten.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Eine erteilte Einwilligung kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Erfüllung von Verträgen, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen, erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich nach den jeweiligen Vertragsunterlagen und dem Vertragsgegenstand. Das bedeutet insbesondere, dass Ihre personenbezogenen Daten zur Entscheidung über die Begründung (z. B. im Rahmen des Bewerbungsprozesses), zur Durchführung oder zur Beendigung Ihres Beschäftigungsverhältnisses bei Endress+Hauser auf Grundlage des § 26 BDSG verarbeitet werden. Diese Verarbeitung kann auch auf Grundlage einer Kollektivvereinbarung erfolgen.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von Endress+Hauser oder eines Dritten erforderlich (z. B. zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten; zur Gewährleistung der IT-Sicherheit; zur Verhinderung von Straftaten und Verbesserung des Recruitingprozesses) und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten von Ihnen als Betroffener das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sollten wir Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nach Ihrem Geschlecht in Form der gewünschten Anrede fragen, so ist das ausschließlich darin begründet, dass wir Sie in der richtigen Art und Weise anschreiben bzw. ansprechen möchten.

Sofern wir Ihr Alter respektive Ihr Geburtsdatum abfragen, ist das dadurch begründet, dass für einige unserer Tätigkeiten gesetzlich ein Mindestalter vorgesehen ist. Bei einer Staatsangehörigkeit außerhalb der EU wird eine Arbeitserlaubnis für die EU benötigt. Daher fragen wir Sie im Bewerbungsverfahren auch nach Ihrer Nationalität.

c) Verarbeitete Datenkategorien

Wir verarbeiten insbesondere folgende Daten oder Daten-Kategorien, die von Ihnen zur Verfügung gestellt werden:

Logindaten (Benutzername, Passwort)
Stammdaten (Name, Vorname, Anrede, Adresse, Titel)
Persönliche Daten (z. B. Ihr Geburtsdatum)
Kontaktdaten (z. B. Ihre Telefonnummer, E-Mail)
Daten zu Ausbildung
Berufserfahrung
Qualifikationen und Kenntnisse
Bewerbungsunterlagen (z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Passbild)

Bei Bewerbungen, Daten über den Inhalt ehemaliger/aktueller Arbeitsverhältnisse, z.B. Arbeitsaufgaben, Leistungsdaten, ausgefüllte Positionen. (Diese Daten können sich aus Ihrem Anschreiben/Lebenslauf/beigefügten Arbeitszeugnissen ergeben).

Daneben erheben und verarbeiten wir bei Bewerbungen diverse weitere (freiwillige) Angaben wie z.B. frühestes Eintrittsdatum, regionale Mobilität, Führerschein, gewünschte Stundenzahl und Einsatzdauer, frühere Beschäftigungen, Referenzen oder Informationen darüber, wie Sie auf die Stelle aufmerksam geworden sind.

Daten, die Sie uns im Bewerbungsprozess freiwillig überlassen, indem Sie sie hochladen oder uns anderweitig zukommen lassen, wie etwa in Ihrem Bewerbungsschreiben, Lebenslauf

d) Talent Pool

Wenn Ihre Bewerbung abgelehnt wurde, erhalten Sie möglicherweise eine Einladung für die Aufnahme in den Endress+Hauser Talent Pool.

Einwilligung: Sofern Sie uns auf unsere Anfrage Ihre Einwilligung erteilen, nehmen wir Ihre personenbezogenen Daten (Kandidatenprofil und Bewerbungsprofil) nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens in unseren Talent Pool auf. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um nach einer geeigneten Stelle in der Endress+Hauser-Gruppe zu suchen. Dementsprechend werden Ihre Daten im Talent Pool von Endress+Hauser erfasst und bei der Suche nach geeigneten Bewerbern verwendet. Ihre Daten können von allen Personalabteilungen der Endress+Hauser-Gruppe weltweit sowie von den Mitarbeitern der am Bewerbungsprozess beteiligten Fachabteilung eingesehen werden, um Ihr Profil im Hinblick auf freie Stellen zu prüfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, in dem Sie Ihr Kandidatenprofil nachträglich sperren oder Ihre Einstellungen anpassen.

e) Änderungs- und Löschverlangen

Sie können Ihr Kandidatenprofil und Ihre personenbezogenen Informationen im Rahmen Ihrer Bewerbung, einschließlich Ihrer persönlichen Daten und angehängten Dokumente, jederzeit über das E-Recruiting System öffnen und aktualisieren. Hierfür benötigen Sie Ihre Benutzerkennung und Ihr persönliches Passwort.

Außerdem ist es möglich, eine konkrete Bewerbung auf eine Stelle wieder zurückzuziehen. Wenn Sie möchten, dass wir Ihr Kandidatenprofil und/oder einige oder alle Ihrer Bewerbungen mit sofortiger Wirkung löschen können Sie das über das E-Recruiting System selbst veranlassen: Bitte beachten Sie, dass im Falle der Löschung des Kandidatenprofils automatisch auch alle damit verknüpften Bewerbungsprofile gelöscht werden. In diesem Fall informieren wir die Endress+Hauser Unternehmen, die gemäß den von Ihnen gewählten Einstellungen Ihre persönlichen Daten erhalten haben, und fordern sie zur sofortigen Löschung Ihrer persönlichen Daten auf. Ziff. 7 bleibt unberührt.

f) Automatische Datenlöschung und Speicherdauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange diese zur Erfüllung des jeweiligen Zwecks erforderlich sind. Sind die Daten nicht mehr erforderlich werden Ihre Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn es stehen dieser Löschung gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegen.

Im Einzelnen gilt:

a.a. Kandidatenprofil: Das Kandidatenprofil und alle zur Verfügung gestellten Daten (z. B. Anlagen), werden 12 Monate nach der Registrierung automatisch gelöscht, sofern in diesem Zeitraum keine Anmeldung am Kandidatenprofil erfolgt.

b.b. Bewerbungsprofil: Angegebene bzw. hochgeladene Daten zu einer Bewerbung gehören werden 6 Monate nach der Stellenbesetzung automatisch gelöscht. Ansonsten gelten die Rahmenbedingungen wie unter8.1 beschrieben.

c.c. Talentprofil: Das Talentprofil (Talent Pool) besteht aus dem Kandidatenprofil und dem Bewerbungsprofil. Das Talentprofil wird nur dann gespeichert, wenn Sie uns nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens auf Anfrage Ihre ausdrückliche Einwilligung hierzu erteilt haben. Das Talentprofil wird 36 Monate nach Erstellung automatisch gelöscht, sofern in diesem Zeitraum keine Anmeldung am System erfolgt.

Über die Löschung Ihrer Daten werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Ziff. 7 bleibt unberührt.

Bei internen Mitarbeitern ist eine komplette Löschung des Kandidatenprofils nicht möglich. Selbst eingegebene Daten können jederzeit vom Mitarbeiter gelöscht bzw. korrigiert werden. Das bereits vorhandene Kandidatenprofil bleibt jedoch erhalten. Bewerbungen werden 6 Monate nach der Stellenbesetzung gelöscht.

g) Zugriff auf personenbezogene Daten innerhalb des Endress+Hauser Konzerns und durch Dritte

Innerhalb der Endress+Hauser Gruppe erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese im Rahmen des „Need-to-Know“ Prinzips (Kenntnis von Daten nur wenn nötig) benötigen.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger dürfen wir Ihre Daten nur weitergeben, wenn dies erforderlich ist, eine gesetzliche Bestimmung dies gebietet, Sie eingewilligt haben oder von uns beauftragte Auftragsverarbeiter sich zur Einhaltung der Vorgaben der DSGVO und des BDSG vertraglich verpflichtet haben. Ihre Profildaten werden vertraulich und geschützt nur dann an Dritte (z.B. Dienstleister) weitergegeben, wenn diese in den lokalen Stellenbesetzungsprozess eingebunden sind. Die Dienstleister werden sorgfältig ausgewählt. Die vertrauliche und sichere Behandlung Ihrer Daten wird durch entsprechende Verträge und regelmäßige Audits der Anbieter sichergestellt.

Innerhalb unserer Unternehmensgruppe werden Ihre Daten an bestimmte Unternehmen übermittelt, wenn Sie dem ausdrücklich zugestimmt haben. Hierzu stehen Ihnen die folgenden Optionen zur Verfügung:

Wenn Sie „Nur Recruiter, die Stellen betreuen, auf die ich mich bewerbe“ wählen, werden Ihre Bewerbungsunterlagen mit den für die Stellenbesetzung Verantwortlichen des entsprechenden Endress+Hauser Unternehmens geteilt, bei welchem Sie sich für eine konkrete Stelle bewerben. Ihre Daten werden nur zur Besetzung der Stelle verwendet, auf die Sie sich konkret beworben haben. Sofern diese Stelle von einem verbundenen Unternehmen von Endress+Hauser angeboten wird, werden Ihre Daten an dieses Unternehmen übermittelt. Eine Weitergabe an andere Gesellschaften innerhalb der Endress+Hauser findet nicht statt.

Wenn Sie „Alle Recruiter in meinem Land“ wählen, ist Ihr Bewerbungsprofil für Mitarbeiter im Recruiting innerhalb des Landes, in dem sich die ausgeschriebene Stelle befindet oder das Sie in einer Initiativbewerbung als Wunschland angegeben haben, sichtbar. Ihre Daten werden zur Besetzung von freien Stellen in Endress+Hauser Gesellschaften innerhalb des Landes Ihres Wohnsitzes weitergegeben.

Wenn Sie „Alle Recruiter weltweit“ wählen, ist Ihr Profil auch für Mitarbeiter im Recruiting in anderen Ländern sichtbar. Das bedeutet, dass alle verantwortlichen Mitarbeiter aller Endress+Hauser Unternehmen weltweit, die diese E-Recruiting System für Stellenausschreibungen verwenden, gegebenenfalls einschließlich der Mitarbeiter ihrer jeweiligen Auftragsverarbeiter, Zugang zu Ihrer Bewerbung bzw. Ihrem Profil haben, sichtbar. Ihre Daten werden allen Gesellschaften der Endress+Hauser Gruppe weltweit zur Besetzung freier Stellen zur Verfügung gestellt.

Einwilligung: Sie können in den Einstellungen aktiv wählen, ob Ihre Daten nur von den für die Stellenbesetzung Verantwortlichen der Endress+Hauser Gesellschaft eingesehen werden können, bei der Sie sich bewerben („Nur Recruiter, die Stellen betreuen, auf die ich mich bewerbe“), bei allen Endress+Hauser Gesellschaften im Land Ihres Wohnsitzes (national) („Alle Recruiter in meinem Land“) oder global, („Alle Recruiter weltweit“) freigeschaltet wird. Mit Ihrer aktiven Freischaltung erklären Sie sich einverstanden, dass über die stellenausschreibende Endress+Hauser Gesellschaft hinaus weitere Endress+Hauser Gesellschaften gem. Ihrer Einstellungen Ihre personenbezogenen Daten und Bewerbungsunterlagen einsehen können. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen oder anpassen. Stimmen Sie nicht zu oder widerrufen Sie diese Zustimmung, hat dies zur Folge, dass keine weitere Berücksichtigung der Bewerbung für andere Stellen erfolgen kann.

h) Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU/EWR (sogenannte Drittländer) findet nur statt, soweit dies erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist, Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung. Werden Dienstleister in Drittländern eingesetzt, sind diese zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet.

i) IT-Sicherheit

Die Endress+Hauser Gruppe setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Zerstörung, Manipulation, Verlust oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Diese Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der jeweiligen neuen technischen Möglichkeiten ständig weiterentwickelt.

j) Pflicht zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten

Die Nutzung des E-Recruiting-Systems ist freiwillig. Für eine Nutzung des Systems ist aber die Bereitstellung der als Pflichtangaben gekennzeichneten Daten im Rahmen des Registrierungsprozesses („Grunddaten“) Voraussetzung.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Entscheidung über die Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, den Arbeitsvertrag mit Ihnen durchzuführen. Darüberhinausgehende Daten dürfen von uns nur im Rahmen der Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, in den Grenzen einer uns erteilten Einwilligung sowie im Rahmen bestehender Rechtsvorschriften von uns verarbeitet werden.

Für die Besetzung einiger Stellen ist die vorherige Durchführung einer betriebsärztlichen und/oder psychologischen Eignungsuntersuchung erforderlich.

XVIII. Sicherheit

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um anfallende oder erhobene personenbezogene Daten von Ihnen zu schützen, insbesondere gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Angriff unberechtigter Personen.

Unsere Internetseite ist SSL-verschlüsselt (https).

Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Für die Sicherheit der Datenübermittlung im Internet können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Mitteilungen via E-Mail werden nicht verschlüsselt. Personenbezogenen Daten im Rahmen der E-Mailkommunikation werden in der Regel von Ihrem Computer aus über eine ungesicherte Verbindung über das Internet übertragen. Informationen, die Sie unverschlüsselt per E-Mail schicken, können von Dritten unterwegs gelesen, gespeichert und zweckentfremdet werden. Eine Kenntnisnahme durch Dritte ist daher nicht auszuschließen. Es wird daher empfohlen, vertrauliche Informationen ausschließlich über den Postweg zu versenden.

XIX. Setzen von Hyperlinks

Sofern Sie auf unseren Internetseiten Hyperlinks, die Sie direkt auf die Website anderer Anbieter weiterleiten (z.B. erkennbar am URL-Wechsel), finden, übernehmen wir keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten. Denn wir haben keinen Einfluss darauf, dass diese Unternehmen die Datenschutzbestimmungen einhalten. Über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch diese Unternehmen informieren Sie sich bitte auf deren Internetseiten direkt.