solid AA Direkte Feststoff-AAS

  • keine nasschemische Probenvorbereitung

  • keine Verdünnungsfehler oder Analytverlust  

  • zuverlässiger Aufschluss

Produktdetails

solid AA – Direkte Feststoff-Technik für die Graphitrohr-AAS

Mit der solid AA-Technik gelingt die direkte Feststoffanalyse ohne aufwendige Probenvorbereitung. Feste, pastöse oder viskose Stoffe werden automatisch oder manuell direkt in das Graphitrohr überführt. Heterogene Proben werden vor der Analyse lediglich zerkleinert und homogenisiert.

Die Zersetzung der Probenmatrix durch einen Säureaufschluss wird durch das Temperaturprogramm des Graphitrohrofens ersetzt. In Verbindung mit einer leistungsfähigen Untergrundkorrektur lassen sich fast alle Elemente in einer Vielzahl von Materialien präzise bestimmen. Die Graphitrohrtechnik unterliegt nur wenigen Störungen durch die Probenmatrix – somit können zumeist sogar flüssige Kalibrierstandards verwendet werden. Unsere Graphitrohr-Systeme lassen sich in wenigen Minuten von der Flüssig- auf die Feststoffanalyse umrüsten – so sind beide Techniken uneingeschränkt einsetzbar. Alle Funktionen sind in der Bediensoftware integriert, es sind keine zusätzlichen Module erforderlich. Einfache, softwaregeführte Routinen erleichtern die Justierung der Probengeber und gewährleisten die zuverlässige Probenzufuhr.

Es stehen zwei verschiedene Probengeber für die solid AA zur Verfügung, welche mit den Graphitrohrsystemen der contrAA- und ZEEnit-Geräteserien genutzt werden können:

  • SSA 6 – manueller Feststoff-Probengeber
  • SSA 600 – vollautomatischer Feststoff-Probengeber mit Flüssig-Dosiereinheit

Vorteile der solid AA:

  • Arbeits- und Zeitaufwand für die Probenvorbereitung werden auf ein Minimum reduziert
  • Analyse der Originalprobe – keine Verdünnungsfehler oder Analytverlust
  • Weiter Messbereich – Steigerung der Messempfindlichkeit um mindestens das Zehnfache im Vergleich zur Lösungsanalytik
  • Analyse kleinster Probenmengen – etwa 50 µg sind für eine Elementbestimmung ausreichend
  • Verzicht auf schädliche Reagenzien
  • Schnelle Ergebnisse dank direkter Analyse

Gerätevarianten

SSA 6 manueller Feststoff-Probengeber

Der manuelle Feststoffprobengeber eignet sich für die gelegentliche Feststoffanalyse. Die Probe wird auf einer separaten Mikrowaage eingewogen und dann mithilfe des Probengebers in das Graphitrohr transportiert. Nach der Analyse ist der Probenträger sofort für die nächste Probe einsatzbereit.

SSA 600 vollautomatischer Feststoff-Probengeber

Der vollautomatische Probengeber für die automatisierte Analyse von bis zu 84 festen Proben – Sie dosieren lediglich die Proben auf die Probenträger. Die Einwaage auf der integrierten Mikrowaage mit einer Präzision von 1 μg, die Kalibrierung mit flüssigen Standards und die Zugabe eines Modifiers sowie den Transport in das Graphitrohr und zurück zum Probenteller übernimmt der Probengeber vollautomatisch und unbeaufsichtigt. Über die Bedientasten am Probengeber lassen sich Dosierung und Einwaage der Proben bequem steuern, die Probenmassen werden direkt in die Software übernommen. Zusätzliche Softwareroutinen wie das automatische Ausheizen und Tarieren aller Probenträger vereinfachen die Bedienung in der täglichen Routine.

Software

solid AA — voll integriert in die Software

Alle Funktionen der solid AA-Technik sind bereits in der Basissoftware integriert, sodass keine zusätzlichen Softwaremodule installiert werden müssen. Der vollautomatische Analysenablauf wird durch ein an die Spezifika der Feststoffanalytik angepasstes intuitives Softwarekonzept gesteuert und kontrolliert. Dosierung und Einwaage können per Mausklick, aber auch über die Funktionstasten am Probengeber bestätigt werden. Alle Einwaagen werden automatisch in die Probentabelle übertragen und zur Konzentrationsberechnung verwendet. Für die Justierung des Probengebers stehen einfache, softwaregeführte Routinen zur Verfügung, der Wechsel zwischen Flüssig- und Feststofftechnik dauert nur wenige Minuten.

Applikationen

Durch einfache Handhabung und einen hohen Automatisierungsgrad eignet sich die direkte Feststoff-AAS nicht nur hervorragend zur schnellen Routineanalyse im industriellen Umfeld, sondern auch im klinischen Bereich und der Forschung. Einige Anwendungsbeispiele:

BrancheProbenElemente
Umwelt/Wasser/Abfall

Pflanzen, Gewebe, Knochen, Fell

Cd, Pb, As, Se, Nl, Cr, Co, Mn

Boden, Sediment, Asche, Abfall, StaubCd, Pb, Cu, Fe, Mn, Ni, Cr, Sn
Lebensmittel/Landwirtschaft

Margarine, Fette, Öle

Fe, Ni

Getreide, Gemüse, FleischCd, Pb, Cu, Ni, Zn, Se, Na, Fe
Marmelade, HonigCd, Pb, Fe, Ni
Klinische Chemie/ Medizin/Hygiene/ Gesundheitswesen

Bakterienkultur, DNA

As

Zellen, MetabolismusCd, Pb, As, Se
Gewebe, Leber, NiereC, Pb
Haare, FingernägelAs, Se, Pb, Cd, Si
Blut (Filterpapier)Pb
MaterialKunststoffe, GummiCd, Pb, Cr, Cu, Fe, Mn
Referenzmaterialien (Homogenität)Cd, Pb, Fe, Zn
Refraktäre Gläser, KeramikenPb, Mg, Na
LegierungenSe, Sb, B
IonenaustauscherPd, Au, Ag, Ni, Co, Zn
Pharmazie

Wirk-, Aroma- und Füllstoffe

Pb, Cd, As, Cr, Ni, Mn, Fe

Harnstoff

Ni, Cr
InsulinZn
PflanzenpulverCd, Pb

Downloads

Broschüre solid AA (German)

PDF öffnen

Haben Sie Fragen zum Produkt? Wir helfen Ihnen gerne weiter!