Nachweis toxischer Spurenlemente Zuverlässige Analysemethoden für zuverlässige Risikobewertungen

In den letzten Jahrhunderten wurde in der Umwelt ein erheblicher Anstieg von toxischen Elementen wie Arsen, Cadmium, Blei und Quecksilber festgestellt. Vor allem menschliche Aktivitäten und die Industrialisierung haben zu einer signifikanten Freisetzung dieser natürlich vorkommenden Elemente und damit zu einer Akkumulation in der Nahrungskette geführt. Die genannten Elemente können negative Auswirkungen auf Organismen haben und zu schweren Krankheiten, Organfehlfunktionen und sogar zum Tod führen. Analytik Jena bietet vielfältige und vielseitige Verfahren zur Bestimmung toxischer Spurenmetalle und ermöglicht so eine zuverlässige Risikobewertung und Qualitätsüberwachung von Lebensmitteln. Hier finden Sie eine Übersicht unserer englischsprachigen Anwendungsbeispiele. 

Downloads Applikationen und Expertise für die Bestimmung toxischer Elemente in Lebensmitteln und Agrarprodukten

Monitoring Drinking Water Quality With HR ICP-OES

Applikationsschrift

PDF öffnen

AppNote Quantitative Analysis of Cannabis and Hemp with HR ICP-OES (English)

Applikationsschrift

PDF öffnen

Determination of Trace Elements and Mineral Contents in Edible Oils and Fats by HR ICP-OES-en

Applikationsschrift

PDF öffnen

Direct Analysis of Beer by HR ICP-OES

Applikationsschrift

PDF öffnen

Determination of Arsenic Species in Beverages by HPLC-ICP-MS

Applikationsschrift

PDF öffnen

Determination of Hg and As in milk powder

Applikationsschrift

PDF öffnen

Speciation of Arsenic in Rice by LC-ICP-MS on PlasmaQuant MS Elite

Applikationsschrift

PDF öffnen

Speciation of Arsenic in Apple Juice by LC-ICP-MS on PlasmaQuant MS Elite

Applikationsschrift

PDF öffnen

Impurities Analysis in Sunflower Oil by HR ICP-OES

Applikationsschrift

PDF öffnen

Determination of toxic traces of in food

Applikationsschrift

PDF öffnen

Produkte

Beratung anfordern