Interview Erik Verheyen Sales & Application Specialist Benelux

“Es fühlte sich von Anfang an richtig an“

Erik Verheyen ist für Analytik Jena Sales & Application Specialist in den Benelux-Ländern. In unserem Interview erklärt Erik, wie er sich jeden Tag dem harten Wettbewerb in seiner Region stellt und seine lange Beziehung zu Analytik Jena begann.

Erik, wie kamen Sie zu Analytik Jena? Wie hat alles begonnen?

Ich arbeite bereits seit dem Jahr 2000 mit Analytik Jena zusammen. Zuerst war ich für einen Händler tätig, der hier in den Benelux-Staaten die analytischen Geräte von Analytik Jena repräsentierte. Im Jahr 2015 fragte mich Analytik Jena dann, ob ich direkt für sie tätig werden möchte. Seitdem bin ich für das Benelux-Team verantwortlich.

Wie war Ihr erster Eindruck vom Unternehmen? Wie war die Atmosphäre?

Mein erster Besuch fand ungefähr im Jahr 2000 statt. Ich habe gute Kontakte geknüpft und großartige Gespräche mit vielen Mitarbeitern von Analytik Jena geführt. Die Atmosphäre war sehr freundlich und ich wurde von jedem unterstützt. Ich hatte den Eindruck, dass Mitarbeiter nicht nur eine Nummer sind und das Unternehmen sich gut um seine Mitarbeiter kümmert. Das fühlte sich von Anfang an richtig an. Als ich 2015 anfing, direkt für Analytik Jena zu arbeiten, hat sich dieser Eindruck bestätigt. Es ist großartig, für diese Firma tätig zu sein.

Bitte beschreiben Sie Ihre Tätigkeit im Unternehmen. Was sind Ihre Aufgaben und Ihre täglichen Herausforderungen?

Zusammen mit meinem Team bin ich für den Vertrieb und den Anwendungssupport von Analytik Jena in den Benelux-Ländern verantwortlich. Dies umfasst Kundenschulungen, Demos, allgemeine Kundenbetreuung und Service sowie die Teilnahme an regionalen Messen. Eine unserer größten Herausforderungen besteht darin, einen größeren Marktanteil in den Benelux-Ländern zu erreichen. Der Labormarkt hier ist sehr umkämpft. Viele große Unternehmen versuchen, Kunden zu gewinnen. Die Aufgabe ist nicht einfach, aber wir haben bisher gute Fortschritte erzielt. Wir waren in der Lage, immer mehr Kunden von unseren Instrumenten zu überzeugen – das Geschäft wächst.

Was mögen Sie am meisten an Ihrer Arbeit bei Analytik Jena?

Die Mitarbeiter in Jena und die Analytik Jena-Teams in anderen Regionen sind leicht zu erreichen und unterstützen uns sehr. Besonders die Zusammenarbeit mit Analytik Jena Frankreich ist hervorragend. Wir dürfen beispielsweise ihr Labor für Kundendemos benutzen. Dies ist hilfreich für unser Tagesgeschäft und sehr vorteilhaft für unsere Kunden. Die Vielseitigkeit meiner Tätigkeit gefällt mir sehr. Sie ist jeden Tag anders und es wird nie langweilig. Weiterhin schätze ich den persönlichen Kontakt zu unseren Kunden. Das direkte Feedback vom Kunden ist entscheidend für kontinuierliches Wachstum und die Verbesserung unserer Leistungen. Es ist sehr erfüllend, einen Verkauf erfolgreich abzuschließen. Nichts gibt einem mehr Motivation und Energie als ein zufriedener Kunde.

Wie haben sich Ihre Aufgaben während Ihrer Zeit bei Analytik Jena verändert? Wie hat sich Analytik Jena verändert?

Seit dem Jahr 2000 hat sich das Unternehmen stark weiterentwickelt. Das Produktportfolio wurde erheblich erweitert, was ausgezeichnet ist.

Die erste große Veränderung kam für mich persönlich mit der Direktanstellung bei Analytik Jena im Jahr 2015. Ich konnte mich intensiver als zuvor auf die Produkte konzentrieren. Dies spiegelte sich unmittelbar in höheren Verkaufszahlen für die Region wider, was sehr zufriedenstellend ist. Eine weitere bemerkenswerte Entwicklung über die Jahre ist die Veränderung im Kundenverhalten. Es ist eine allgemeine Tendenz und betrifft nicht nur die Kunden von Analytik Jena. Kunden suchen zunehmend online nach Informationen. Termine, also der direkte Kontakt mit einem Kunden, verlagern sich in eine spätere Phase des Verkaufszyklus. Hochwertige Online-Inhalte sind entscheidend für Erstkontakte geworden, insbesondere bei neuen Kunden. Das ist deutlich anders als zu Beginn meiner Tätigkeit in der Branche.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der entsprechenden Kontaktbeschränkungen hat sich in kurzer Zeit viel verändert. Es ist schwierig, Kunden persönlich zu treffen. Wir versuchen dies zu kompensieren, indem wir viele Web-Meetings durchführen.

Welche Ziele haben Sie? Was möchten Sie beruflich erreichen?

Mein Hauptziel ist es, Analytik Jena zu einer so bekannten Marke wie die unserer großen Wettbewerber zu machen und das Geschäft kontinuierlich auszubauen. Das ist natürlich eine große Herausforderung. Sie müssen stets zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, besonders wenn Kunden sich gern an ihre traditionellen Lieferanten halten. Mein Team und ich arbeiten hart daran, dies zu schaffen. Die Entwicklung ist bisher sehr positiv. Die Anzahl unserer Kunden steigt und immer mehr Kunden kontaktieren uns direkt.

Ein weiteres Ziel für uns ist es, die Kundenzufriedenheit durch die Erweiterung unseres Teams zu steigern. Mit mehr Mitarbeitern können wir die verschiedenen Länder in unserer Region besser bedienen und die Reaktionszeiten erhöhen.

Was motiviert Sie? Was treibt Sie an?

Zufriedene Kunden motiviert das Team und mich am meisten. Es gibt nichts schöneres, als einen Kunden glücklich zu sehen und eine positive Rückmeldung zu unseren Produkten und Dienstleistungen zu erhalten.

Was tun Sie, um einmal richtig zu entspannen?

Bei gutem Wetter fahre ich Mountainbike. Außerdem besuche ich gern Konzerte oder höre Musik zur Entspannung. Zudem bin ich in meinem örtlichen Badmintonclub sehr aktiv. Hier organisiere ich Turniere und kümmere mich mit anderen Vereinsmitgliedern darum, den Club am Laufen zu halten.

Gab es während Ihrer Zeit bei Analytik Jena ein herausragendes Ereignis oder einen persönlichen Höhepunkt, an den Sie sich gerne erinnern?

Es gab viele Höhepunkte. Jeder zufriedene Kunde und jeder Verkauf ist etwas Besonderes für mich. Auf persönlicher Ebene war der erste Höhepunkt kurz nachdem ich meine direkte Tätigkeit für Analytik Jena begann. Ich besuchte eine Messe, stand an meinem eigenen Stand und präsentierte die Analytik Jena-Produkte – das fühlte sich sehr gut an.

Ein weiteres erwähnenswertes Ereignis war für mich die Feier zum 25-jährigen Jubiläum. Alle Analytik Jena-Mitarbeiter aus der ganzen Welt zu treffen, mich mit ihnen auszutauschen und gemeinsam zu feiern, war eine sehr angenehme Erfahrung.

Vielen Dank für das Gespräch.