Abwasserüberwachung Schlüsselparameter TOC

Keine Angst vor hohen Anforderungen Lösungen für die tägliche, zuverlässige TOC-Analytik

Im Zuge der Umsetzung der EU-Richtlinien zur Industrial Emission Directive (IED) erfährt speziell der Parameter TOC (gesamter organischer Kohlenstoff) einen breiten Eingang in die Abwasserüberwachung verschiedener Industrien. In den Industriepapieren zur Besten Verfügbaren Technologie (BVT) wird der moderne Parameter TOC gegenüber dem klassischen CSB (Chemischer Sauerstoffbedarf) bevorzugt.

Warum wird TOC gegenüber CSB bevorzugt?

  • TOC ist europaweit einheitlich genormt über die DIN EN 1484
  • für den Parameter CSB gibt es keine Euronorm
  • bei der TOC-Bestimmung kommen keine hochtoxischen Verbindungen zum Einsatz
  • Über standortspezifische Korrelationsfaktoren ist es möglich aus den TOC-Werten auf die bisher bestimmten CSB-Werte umzurechnen und dadurch eine Kontinuität zum bisherigen Verfahren zu wahren

Die deutsche Abwasserverordnung wurde im August 2018 novelliert und an die europäischen Richtlinien angepasst. Der Parameter TOC nimmt nun auch in Deutschland eine zentrale Rolle in der Überwachung von Abwässern ein. Betroffen sind vor allem die Zellstofferzeugung, die Produktion von Papier, Karton und Pappe sowie die Erdölverarbeitung. Weitere Industrien sollen folgen – unter anderem die Abfallbehandlung, die Holzfaserherstellung und die chemische Industrie. 

Neue TOC/TNb-Zielwerte für das Abwasser an der Einleitungsstelle je Industrie auf einen Blick:

  • Zellstofferzeugung TOC 12 kg/t und TNb 20 mg/l
  • Papier-Karton-Pappe TOC 0,90 kg/t und TNb 20 mg/l
  • Erdölverarbeitung TOC 25 mg/l und TNb 20 mg/l

Tägliche Messungen von TOC

Die Messfrequenz der Parameter TOC und TNb (gesamter gebundener Stickstoff) erhöht sich im Zuge der neuen Bestimmungen. Heute müssen Abwasserproben täglich auf diese Parameter hin überprüft werden (24-Std. bzw. 2-Std. Mischprobe). Viele Direkteinleiter integrieren inzwischen die entsprechende Geräteanalytik ins betriebseigene Abwasserlabor, da bei derart hoher Messfrequenz eine Vergabe an externe Dienstleister aus zeitlichen und wirtschaftlichen Gründen kaum noch sinnvoll ist. Die betroffenen Industrien benötigen jetzt Analyse-Lösungen, die für hohen Durchsatz und verschleppungsfreies Arbeiten im Abwasserbereich optimiert sind und sich schnell und kosteneffizient in die bestehenden Analyseprozesse der Unternehmen integrieren können.

Keine Angst vor hohen Anforderungen in der TOC-/TNb-Analyse

Analytik Jena bietet mit der multi N/C –Serie eine optimierte Lösung für die simultane Bestimmung der Parameter TOC und TNb. Die von der EU und von der deutschen Abwasserverordnung geforderten täglichen Messungen werden so zur Routineaufgabe. 

Auch besonders partikelhaltige und ölige Abwasserproben, wie sie häufig in der Zellstoff- oder Erdölverarbeitung vorkommen, analysiert die multi N/C-Serie problemlos. Analytik Jena setzt hier als einziges Unternehmen bei ihren katalytischen Hochtemperatur-Verbrennungsgeräten auf Injektionstechniken, die Probenverschleppung und Verstopfungsrisiken nahezu vollständig eliminieren.

Küvetten Test-Kits sind ein verbreiteter Weg in vielen Industrien TOC/CSB in Abwässern zu messen. Jedoch bringen sie einige wesentliche Nachteile mit sich:

  • Nur geringe Probenzahl manuell messbar
  • Hohe Kosten für Kits und lange Messzeiten resultieren in hohen Kosten per Probe
  • Testkits für unterschiedliche Konzentrationsbereiche erforderlich (Problem der Messgenauigkeit und Nachweisempfindlichkeit)
  • Fehlerrisiko durch Anwender hoch
  • Keine simultane TNbBestimmung
  • Einsatz toxischer Chemikalien bei der CSBBestimmung, Gefahr für Anwender und Problem der umweltgerechten Entsorgung

Mit den Systemen der multi N/C-Serie erreichen Sie eine höhere Genauigkeit der Ergebnisse und reduzieren mittelfristig Ihre Messkosten erheblich. So sind Sie auch für striktere nationale und internationale Regularien bestens vorbereitet.

Vorteile multi N/C-Serie zur TOC-/TNb-Bestimmung im Überblick:

  • Höhere Messgenauigkeit
  • Hohe Reproduzierbarkeit der Ergebnisse
  • Hoher Probendurchsatz
  • Automatisierung schließt menschliche Fehlerquellen aus
  • Keine schädlichen Chemikalien, mit denen der Anwender in Kontakt kommt
  • Niedrige Betriebskosten
  • Simultane TOC und TNb-Bestimmung möglich

Keine Anwendung, keine Probe ist wie die andere. Daher bietet Ihnen Analytik Jena eine maßgeschneiderte Lösung für Ihre analytische Herausforderung – Analysesystem, Methodenentwicklung und langfristiger Support in einem Gesamtkonzept.

Unsere TOC- Experten beraten Sie gern und bereiten Sie optimal auf die neuen Anforderungen der Abwasserüberwachung vor.

Beratung anfordern

Downloads Applikationsbeispiele für die Abwasserüberwachung

TOC-/TNb-Bestimmung in Prozessabwässern der Papier- und Zellstoffindustrie

Applikationsschrift

PDF öffnen

TOC/TNb-Bestimmung in Raffinerie-Abwässern (English)

Applikationsschrift

PDF öffnen

Produkte

multi N/C Serie Leistungsstarke TOC-/TNb-Analysatoren

Mehr Erfahren: multi N/C

Beratung anfordern