Produkthistorie

Die industrielle Fertigung der weltweit ersten Analysenmessgeräte begann in Jena, in der Optischen Werkstatt von Carl Zeiss — gegründet im Jahr 1846.

Den historischen Leistungen von Ernst Abbe und Carl Zeiss sind wir bis heute auf das Engste verpflichtet. Unsere Premium-Produkte „Made in Germany“ stehen für höchste Qualitätsstandards.

 

 1874

  • Carl Zeiss führte das weltweit erste Spektrometer ein — Ernst Abbe hatte die wissenschaftlichen Grundlagen für die effektive Herstellung optischer Messinstrumente geliefert

1924

  • Erstes Pulfrichphotometer bei Carl Zeiss Jena gebaut — Grundsteinlegung für die Entwicklung der Spektralphotometrie in Jena

Erstes Flammenphotometer
Erstes Flammenphotometer

1937

  • Erstes Flammenphotometer — Carl Zeiss Jena schafft die methodischen Grundlagen für die Flammenphotometrie

Elektrolyseapparat
Elektrolyseapparat

1945

  • Herstellung der ersten Geräte, die als Ursprung der heutigen Titrationstechnik und der Elementaranalyse gelten

Erstes SPEKOL
Erstes SPEKOL

1963

  • SPEKOL® und SPECORD® von Carl Zeiss Jena treten das Erbe der Pulfrichphotometer in Jena an

Erstes AAS
Erstes AAS

1971

  • Markteinführung des ersten Flammen-AAS: AAS 1 von Carl Zeiss Jena

1982

  • Markteinführung der neuen Gerätegeneration AAS 3 – unter anderem mit Rechner für Gerätesteuerung/Datenauswertung und Hydridtechnik

1989

  • AAS 4: PC-gesteuertes AAS, unter anderem mit Softkey, Kochbuch, Temperaturrekalibrierung

Erster TOC-Analysator
Erster TOC-Analysator

1991

  • multi N/C® – erster simultaner TOC/TN-Analysator weltweit, hergestellt am Standort der IDC in Langewiesen/Thüringen (seit 2000 zu 100% im Besitz von Analytik Jena)
  • AAS 5 – revolutionärer Entwicklungsschritt in der AAS-Entwicklung durch Einführung einer transversalen Heizung des Graphitrohrofens

1995

  • Analytik Jena übernimmt von Carl Zeiss Jena den Bereich Analysenmesstechnik

1997

  • AAS 5 solid – erster vollautomatischer Feststoffprobengeber in der AAS

Erstes multi EA®
Erster multi EA®

2002

  • Double furnace – erstes innovatives Konzept für die Verbrennungsanalysen verschiedenster Matrices und Vorstellung des ersten Elementaranalysators multi EA®

Erstes multi EA®
AAS ZEEnit 60

2002

  • AAS ZEEnit 60 – Kompaktatomspektrometer mit quergeheiztem Graphitrohratomisator und Zeeman-Untergrundkorrektur 

contrAA®
contrAA®

2004

  • contrAA® – das erste High-Resolution Continuum Source AAS für die Flammen-, Graphitrohr- und Hydridtechnik in einem Gerät

multi EA® – new generation
multi EA® – Neue Generation

2008

  • multi EA® – eine neue Generation von Elementaranalysatoren für die Bestimmung von Kohlenstoff, Stickstoff, Schwefel und Chlor aus festen, flüssigen, pastösen und gasförmigen Proben und TOC-, EOX- oder AOX/TOX-Analytik in einem Gerät

MobiLab – mobile Detektion

2009

  • Weltneuheit für mobile Detektion: Mit dem neuen Produkt MobiLab werden erstmalig mehrere etablierte Labortechnologien sehr effizient in einem flexiblen System kombiniert

qTOWER – Real-Time PCR

2011

  • Real-Time PCR: Mit dem qTOWER und dem TOptical führt die Analytik Jena zwei Produkte für die Real-Time PCR in den Markt ein

PlasmaQuant®
PQ 9000 – ICP-OES

2013

  • Mit dem High-Resolution Array ICP-OES PlasmaQuant® PQ 9000 erweitert die Analytik Jena ihre Produktportfolio um eine weitere Technologie im Bereich der optischen Spektroskopie, die ICP-OES-Technik

PlasmaQuant® MS Elite

2015

  • Mit dem PlasmaQuant® MS ergänzt Analytik Jena sein Portfolio um die ICP-MS

Der Analytik Jena-Newsletter informiert Sie regelmäßig über:

Nichts mehr verpassen