Jugendlichen und Familien zur Seite stehen: Analytik Jena unterstützt soziale Arbeit in Jena

13.03.2017 | News

Jena, 13. März 2017 — Analytik Jena engagiert sich — und unterstützt Vereine, die sich der sozialen Arbeit und der Integration verschrieben haben. Analytik Jena-Personalvorstand Grit Petzholdt-Gühne hat dem Verein „Hilfe vor Ort“ heute einen Scheck über 1.000 Euro überreicht. Weitere 1.000 Euro wird Analytik Jena dem Verein „Kindersprachbrücke Jena e.V.“ zukommen lassen. Beide Spenden sind nachträgliche Weihnachtsgeschenke, mit denen das Jenaer Unternehmen anstelle von Geschäftspartnern soziale Einrichtungen und Projekte bedachte.

Die Kindersprachbrücke Jena e.V. wird einen Teil des Geldes als Zuschuss zum Eltern-Kind-Sprachkurs „Mama, Papa, Oma, Opa lernen mit mir Deutsch“ nutzen, der es unter anderem Müttern erleichtern soll, die schulische Entwicklung ihrer Kinder aktiv zu begleiten. Neben Sprachkenntnissen vermittelt der Kurs, der sich an die Familien von Grundschulkindern richtet, auch einen Überblick über das Bildungssystem. In Jena-Lobeda wird der Kurs bereits gut angenommen; die Förderung ermöglicht mehr Familien die Teilnahme. Der andere Teilbetrag wird für eine Ferienfahrt für Jugendliche verwendet. Sie leben in zwei Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die der Verein seit Dezember 2015 betreibt. Das Land besser kennenlernen, mit Freunden verreisen, den Kopf frei bekommen — das sind Ziele der Fahrt, an der dank der Spende alle Jugendlichen der WGs teilnehmen können.

Auch der Verein „Hilfe vor Ort“, ebenfalls in Jena, kann die Zuwendung gut gebrauchen. Dessen Sozialpädagogen und Erziehungswissenschaftler leisten Erziehungshilfe in Familien, die auf Unterstützung angewiesen sind. Sie leisten aufsuchende Sozialarbeit im alltäglichen Umfeld, stellen Schutz- und Schonräume bereit und betreuen Wohnprojekte für junge Erwachsene.

„Als erfolgreiches Unternehmen sehen wir uns in der Pflicht, soziale Verantwortung zu übernehmen. Wenn engagierte Menschen jenen zur Seite stehen, die es schwer haben, ist das unbedingt unterstützenswert. Denn soziale Arbeit kann helfen, das Leben von Einzelnen und von Familien zu stabilisieren – und davon profitiert die Gesellschaft als Ganzes“, erklärt Personalvorstand Grit Petzholdt-Gühne, was die Analytik Jena in ihrem langjährigen gesellschaftlichen Engagement antreibt.

Analytik Jena-Personalvorstand Grit Petzholdt-Gühne hat dem Verein „Hilfe vor Ort“ einen Scheck über 1.000 Euro überreicht.


Kontakt

Dana Schmidt
Pressesprecherin
+49 (0) 36 41  77-92 81presse@analytik-jena.de

Kontaktaufnahme

Der Analytik Jena-Newsletter informiert Sie regelmäßig über:

Nichts mehr verpassen