Analytik Jena AG erhält Großauftrag für Analysenmesstechnik und Biotechnologie aus China

29.04.2015 | News
  • Lieferung von Instrumenten im Wert von ca. 2,5 Mio. EUR aus beiden Kernbereichen Analytical Instrumentation und Life Science
  • Rekordauftragseingänge im ersten Quartal 2015

Jena/Peking, 29. April 2015 – Die Analytik Jena hat erneut einen wichtigen Großauftrag in ihrer wichtigsten Exportregion China akquiriert. Die Gesellschaft liefert insgesamt 33 Atomabsorptionsspektrometer der Marke ZEEnit 700 P an das „Water Resources Bureau“ der chinesischen Millionenstadt Chongqing, das für die Erhaltung der Grundwasserressourcen in Trinkwasserqualität und Wahrung der natürlichen Beschaffenheit der Gewässer verantwortlich ist. Die Geräte kommen künftig in der Analyse und Überwachung von Trinkwasserqualität der Region, in der mehr als 30 Millionen Menschen leben, zum Einsatz.

„Ich freue mich, dass wir erneut eine wichtige öffentliche Ausschreibung gewonnen und uns dabei wieder gegen große Wettbewerber durchgesetzt haben. Das ist ein großer Vertrauensbeweis unseres Kunden, der auf die bewährte Qualität unserer Produkte und unseren Service setzt“, sagte Zhao Tai, General Manager China bei der Analytik Jena AG.

Im Rahmen eines umfangreichen Trainings- und Ausbildungsprojektes in der chinesischen Provinz Shanxi erhielt Analytik Jena darüber hinaus einen Auftrag über die Lieferung von insgesamt 175 Real-Time und Standard-Thermocyclern für die PCR. Weitere Life Science-Instrumente und Extraktionskits wurden zudem über einen Händler an mehrere Regionen in Südchina verkauft.

„Wir haben mit beiden Großaufträgen ein Umsatzvolumen von insgesamt etwa 2,5 Mio. EUR für die beiden Kernbereiche Analytical Instrumentation und Life Science erwirtschaftet. Insgesamt ist es uns im ersten Quartal 2015 gelungen, Rekordauftragseingänge in Höhe von 32,1 Mio. EUR zu generieren. Das ist ein deutliches Signal in Richtung Trendwende im Geschäftsjahr 2015“, sagte Klaus Berka, Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG.


Kontakt

Dana Schmidt
Pressesprecherin
+49 (0) 36 41  77-92 81presse@analytik-jena.de

Kontaktaufnahme