ePaTOX II

mehr Bilder

Features

  • Identifikation und Quantifizierung von Biomolekülen
  • Vollautomatische, stabile elektrochemische Detektion auf Mikroarrays
  • Plug & Play Betrieb unter Verwendung von Einweg-Chipsticks
  • Anwenderfreundliche Bedienung und Datenauswertung mit Alarmfunktion
  • Robustes Gehäuse für mobile Anwendungen
  • Eigene Herstellung von monoklonalen Antikörpern
  • Einfaches Handling der Proben
  • Kurze Messzeiten (ca. 20 min für Proteine; ca. 10 min für DNA/RNA)
  • Nachweisgrenze ca. 0,5 ng/ml

Produktinfo

Das ePaTOX II ist ein vielseitiges Gerät für die hochsensitive chipbasierte Detektion von Biomolekülen in verschiedensten Proben. Das Gerät kann sowohl im Labor betrieben werden, als auch in mobile Detektionssysteme integriert werden.

Aufgrund von nutzerfreundlichen Ready-to-Use Kits und einer anwenderfreundlichen Software zur Steuerung bzw. Auswertung ist eine Benutzung des Gerätes nach einer kurzen Einweisung möglich. Die typische Dauer für eine vollständigen Nachweisführung von Nukleinsäuren bzw. Proteinen beträgt ca. 8 bzw. 20 Minuten.

Nachweisprinzip
Der chipbasierte Nachweis im ePaTOX II beruht auf einer elektrochemischen Reaktion. Dazu werden Chips mit feinsten Elektrodenstrukturen im Nanometerbereich genutzt, welche mit modernster Silizium-Halbleitertechnologie hergestellt werden. Auf einem solchen Biochip sind 16 Messpositionen vorhanden, die in Abhängigkeit der Anwendung mit verschiedenen Fängermolekülen bestückt werden. Je nach Beladung des Biochips können somit mehrere Toxine oder Pathogene parallel auf einem Chip detektiert werden. Für den Nachweis wird die zu untersuchende Probe automatisch über den Chip gepumpt. Dabei können die in der Probe enthaltenen Zielmoleküle an ihre jeweils komplementären auf der Chipoberfläche immobilisierten Fängermoleküle (z. B. Antikörper, Oligonukleotide) binden. Anschließend erfolgt eine Markierung mit einen Enzym. Das so auf dem Chip fixierte Enzym setzt anschließend ein Substrat um, welches in einer elektrochemischen Reaktion nachgewiesen wird. Mit Hilfe der Elektrodenstrukturen auf dem Chip ist es möglich ein elektrisches Signal zu messen, das direkt proportional zur Konzentration der Zielmoleküle in der Probe ist. Aufgrund dieses elektrochemischen Detektionsprinzips ist eine hochempfindliche Auswertung möglich und das Nachweissystem ist unempfindlich gegen Trübung und andere optische Interferenzen.

Klar strukturiert und intuitiv
Das Handling des ePaTOX II ist besonders anwenderfreundlich. Eine einfach zu bedienende Software steuert den Analysenprozess vollautomatisch, gibt dem Nutzer notwendige Handlungsanweisungen und wertet die Messergebnisse aus. Außerdem werden wichtige Hinweise für eine fehlerfreie Routine angezeigt. Die Vorbereitung der Proben erfolgt durch eine einfache Spritzenfiltration.

Arraybasiertes Testformat
Das grundlegende Messprinzip eines arraybasierten, elektrischen Biochips beruht auf der simultanen Analyse mehrerer Elektrodenpositionen. Für eine Detektion müssen die Zielmoleküle an die auf dem Chip immobilisierten spezifischen Fängermoleküle binden. Jede der 16 Messpositionen ist dafür mit entsprechenden Fänger-Oligonukleotiden bzw. –Antikörpern modifiziert. Dadurch ist es möglich in einer Probe parallel mehrere Biomoleküle nachzuweisen. Da verschiedenste Fängermoleküle auf dem Chip immobilisiert werden können, sind eine Vielzahl von Festphasen-gebundenen Nachweissystemen, beispielsweise ELISA-Formaten auf den Biochip übertragbar. Eine Besonderheit des Systems ist die hohe Toleranz gegen unterschiedliche Probenmatrizen (d. h. Wasser, Milch, Stärke, Mehl, Saft, Erde, Aerosole etc.).

Techn. Daten

Eigenschaften

Gewicht

13,7 kg

Abmessungen (BxHxT)

350 x 300 x 340 mm

Energieversorgung

24 V DC / 100 - 240 V AC

Schutzklasse

IP 42

PC-Schnittstelle

RS 232

Datenauswertung

separater PC (ab Win XP)

Nachweisprinzip

elektrochemisch

Betriebstemperatur

10 - 35°C

Probenvolumen

verdünnt auf 500 µl

Lagerung Consumables

Ca. 6 Monate bei 4 °C

Bestellinfo

Bestellnummer

Beschreibung

847-20101-3

ePaTOX II

Gerätesystem, ohne PC, inklusive Kontroll- und Auswertesoftware, 2 Reagenzien- und 1 Probenhalter

847-30270-0

ePaTOX Demo & Control Kit

  • Einfacher Test zur Funktionskontrolle bzw. Demonstration des ePaTOX II mit nicht toxischen Zielmolekülen
  • Zum Training des Analysenprozesses mit nicht toxischem Probenmaterial
  • Inklusive Reagenzien für 2 Messungen

847-30340-0

ePaTOX Maintenance Kit

  • Zur grundlegenden Reinigung des Gerätes nach der Analyse von toxischen Probe
  • Vor der Lagerung oder dem Transport des Gerätes

847-30370-0

ePaTOX Basic Kit

  • Der Kit ist für 10 Anwendungen konfektioniert.
  • Es können 5 Anschalt- und 5 Ausschaltzyklen gefahren werden.
  • Die Verwendung des ePaTOX Basic Kit ist für die einwandfreie Funktion des Gerätes dringend empfohlen. Das fluidische System wird am Anfang und Ende eines Arbeitstages adäquat gespült und gereinigt.

847-30450-0

ePaTOX Liquid Sampling Kit

Lieferumfang:
5 Spritzen, 5 Filter (0,2 µm), 10 Schraubröhrchen (2,0 ml), 5 Membranverschlüsse, 5 Dosiernadeln, 5 Ein-weg-Pipetten, Assay Buffer (30 ml).

Kit für die Verwendung mit dem ePaTOX II. Unter Verwendung des ePaTOX Liquid Sampling Kit können flüssige Proben genommen und für die Proteinbestimmung mittels ePaTOX II vorbereitet werden.

847-30460-0

ePaTOX Solid Sampling Kit

Lieferumfang:
5 Einwegspatel, 6 Flaschen (30 ml), Assay Buffer (30 ml)

Kit für die Verwendung mit dem ePaTOX II. Unter Verwendung des ePaTOX Solid Sampling Kit können feste Proben genommen und für die Proteinbestimmung mittels ePaTOX II vorbereitet werden.

Downloads

Download auf Anfrage
(wie z.B. Applikationsschriften, Software, Handbuch, Kurzanleitung)

Produktanfrage

Möchten Sie weitere Informationen zu diesem Produkt erhalten?

Produktanfrage

Beratung & Kontakt