contrAA® 800 G

contrAA<sup>®</sup> 800 G mit Autosampler solid AA<sup>®</sup> für direkte Feststoff-AASmehr Bilder

Beschreibung

Das contrAA® 800 G verbindet die hohe Präzision des quergeheizten Graphitrohrofens mit den Vorteilen der High-Resolution Continuum Source Atomabsorptionsspektrometrie (HR-CS AAS).

Der quergeheizte Graphitrohrofen garantiert:

  • Optimale Bedingungen zur Reduzierung von Matrixeffekten
  • Präzise Messungen auch refraktärer Elemente
  • Homogene Temperaturverteilung
  • Niedrige Atomisierungstemperaturen
  • Verminderung von Gasphaseninterferenzen
  • Lineare, schnelle Heizraten
  • Minimierung von Memoryeffekten


Ein in das Gerätekonzept integrierter Graphitrohrautosampler ermöglicht die automatisierte Probenvorbereitung und –analyse. Optional kann das contrAA® 800 G auch mit Probengebern für die solid AA®(direkte Feststofftechnik – mehr erfahren) betrieben werden.

Durch die Kopplung der Graphitrohr- mit der Hydrid-Technik (HydrEA) können im contrAA® 800 G auch hydridbildende Elemente, wie Antimon, Arsen, Bismut, Selen oder Zinn vollautomatisch bestimmt werden.

Weitere Infos zur High-Resolution Continuum Source Technologie finden Sie auch auf den Übersichtsseiten zur contrAA®-Serie.

contrAA® 800 G auf einen Blick:

  • Nur eine Lichtquelle für alle Elemente, jedes Element und jede Linie kann jederzeit gemessen werden, auch Molekülbanden
  • Einzigartige simultane Untergrundkorrektur
  • Sequenzielle und simultane Multielementanalytik
  • Sofortige Messbereitschaft
  • Automatisch optimierter Trocknungsprozess für hocheffiziente Analytik
  • Einfache Bedienbarkeit und Robustheit

 

 

Software

ASpect CS wurde speziell für die Multielementanalytik mit dem contrAA® entwickelt. Neben der schnell-sequenziellen Bestimmung mehrerer Elemente in einer Probe können Absorptionslinien verschiedenerer Elemente im gemessenen Spektralbereich auch simultan ausgewertet werden. Automatische Optimierungsroutinen finden für jede Applikation die optimalen Messbedingungen. Komplexer spektraler Untergrund wird simultan über automatische Korrekturroutinen (ABC) korrigiert. Spektrale Interferenzen lassen sich mittels Korrekturspektren effizient beseitigen (CSI). Dabei gewährt das HD Spectrum stets die visuelle Überprüfung der Prozesse.

ASpect CS — Ihre Vorteile

  • Schnell-sequenzielle und simultane Multielementanalyse
  • Freie Definition des Integrationsbereiches jeder Linie
  • Simultane Untergrundkorrektur
  • Leistungsfähige Korrektur spektraler Interferenzen
  • Einfache Erstellung analytischer Methoden für ein oder mehrere Elemente
  • Optimierungsroutinen für optimale Messbedingungen
  • Manipulationsgeschützte Datenspeicherung
  • FDA 21 CFR Part 11 konform


ABC — Automatic Baseline Correction
Der neuartige ABC-Algorithmus zur Untergrundkorrektur überzeugt durch die Qualität seiner vollautomatischen Basislinienanbindung an das gesamte Spektrum. Im Gegensatz zu herkömmlichen Korrekturmethoden ist es am contrAA® möglich, die Untergrundkorrektur visuell im HD Spectrum zu verifizieren. So wird das Vertrauen in die Messwerte erhöht – Sie sehen was Sie messen.

CSI-Software-Tool — Correction of Spectral Interferences
Auch wenn spektrale Interferenzen dank der hohen spektralen Auflösung des contrAA® selten vorkommen, gibt es Fälle, in denen spektrale Störungen durch Matrixelemente oder Molekülbanden korrigiert werden müssen. Das CSI Software-Tool ermöglicht die Korrektur solcher Störungen auf einfache Weise. Dank seines patentierten Least-Square-Algorithmus ist CSI das leistungsstärkste Verfahren zur Korrektur spektraler Interferenzen, das die Nachweisstärke, Methodenrobustheit und Produktivität ihrer Analytik verbessert.

Zubehör

HydrEA

Kopplung von Graphitrohr- und Hydridtechnik

solid AA® – Feststoffprobengeber

  • SSA 6 z — manueller Feststoffprobengeber
  • SSA 600 — automatischer Feststoffprobengeber mit integrierter Mikrowaage
  • SSA 600L — automatischer Feststoffprobengeber mit integrierter Mikrowaage und Flüssig-Dosiereinheit

Zum AAS-Zubehör

Applikationen

Das contrAA® 800 G bietet mit der Graphitrohrtechnik nicht nur sehr niedrige Nachweisgrenzen für viele Elemente sondern ermöglicht dank simultaner Multielementanalytik auch einen höheren Probendurchsatz als herkömmliche Line-Source-AAS-Geräte.

Neben der traditionellen Bestimmung verschiedenster Metalle ist das contrAA® 800 G auch für die Bestimmung von Nichtmetallen, wie Phosphor, Schwefel oder Halogenen einsetzbar. In Verbindung mit der HydrEA-Technik, eine Kopplung von Hydrid- und Graphitrohrtechnik können auch hydridbildende Elemente, wie z.B. Antimon, Arsen, Bismut, Selen oder Zinn bestimmt werden.

Die HR-CS AAS findet in nahezu allen Feldern der instrumentellen Analytik Anwendung und bietet dank seiner unzähligen analytischen Vorteile sowohl für die Routineanalytik als auch die Forschung immer die passende Lösung.

Application Note contrAA multi-element analysis dietary supplements

Downloads