AOX-/TOX-Analysator
multi X® 2500

mehr Bilder

Beschreibung

In der Umweltüberwachung und der Prozess- und Qualitätskontrolle ist die Bestimmung von an Aktivkohle adsorbierbaren organischen Halogenen wichtig für die Beurteilung von Wässern und Abwässern. Analytik Jena bietet mit dem multi X® 2500 eine Gerätelösung, die allen Anforderungen moderner Labors gerecht wird.

AOX-/TOX-/EOX-/POX-/TX-Analytik

Mit der innovativen Double-Furnace-Technologie und der bewährten Gasschleuse zur Probenaufgabe ist der multi X® 2500 der AOX-/TOX-Analysator einer neuen Generation.

Double-Furnace-Technik

  • Die Double-Furnace-Technik mit Kippofen vereint die Vorteile der senkrechten und waagerechten Verbrennung in einem Analysesystem. Das setzt Maßstäbe!

Hoher Bedienkomfort durch

  • Kinderleichte Handhabung
  • Rasche Betriebsbereitschaft
  • Minimalen Wartungsaufwand
  • Intelligente Software multiWin®
  • Schnellen Wechsel zwischen Säulen- und Schüttelmethode
  • Nutzerfreundliche Konstruktion und Geräteanordnung

Durchdachte Probengabesysteme ermöglichen Ihnen in Verbindung mit unterschiedlichen Kombinationen der Probenvorbereitung sowohl eine voll- als auch eine teilautomatisierte AOX-Bestimmung.

Hoher Probendurchsatz im vertikalen und horizontalen Betrieb

Die vollautomatischen autoX-Probengeber stehen in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlicher Kapazität zur Verfügung (siehe Zubehör).

Software

multiWin®

Die selbsterklärende multiWin® Software begleitet den Anwender vom Systemstart bis zum Abschalten des Analysensystems am Ende eines Arbeitstages durch alle relevanten Menüpunkte.

multiWin® überwacht und regelt alle wichtigen Systemparameter. Die Software weist sofort auf Fehler bei der Konfiguration des Systems und auf Eingabe ungeeigneter Parameter hin, sodass unbrauchbare Ergebnisse von vornherein vermieden werden.

multiWin® prüft die Performance des Systems und die Analysenqualität und liefert eine klare Darstellung der Messergebnisse in individuellen Analysenreports und vieles mehr.

  • Einfache und intuitiv bedienbare Steuer- und Auswertesoftware
  • Umfangreiche benutzerorientierte Funktionen, u. a. Mehrpunktkalibrierung aus einem Standard, Blindwertkorrektur, Ergebnisnachberechnung, frei wählbare Dimension für Ergebnisangabe, Statistik
  • Benutzerverwaltung, Audit Trail und elektronische Unterschriften gemäß FDA 21 CFR part 11
  • Automatische Überwachung von Wartungsintervallen
  • Komfortable Verwaltung und Speicherung der Messdaten und Parameter
  • Automatischer oder manueller Datenexport (LIMS, MS Excel)

Zubehör

autoX-Probengeber

Die vollautomatischen autoX-Probengeber für einen hohen Probendurchsatz im vertikalen und horizontalen Betrieb stehen in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlicher Kapazität zur Verfügung. Damit können Sie den multi X® 2500 optimal an die Anforderungen Ihres Laborbetriebs anpassen. Egal ob Probenteller für kleine AOX-Probenserien im Senkrechtbetrieb oder die Multi-Matrix-Variante für senkrechte und waagerechte Probenzuführung großer AOX-Probenserien nach Säulen- oder Schüttelmethode sowie von EOX-Proben: Die autoX-Serie bietet für alle Aufgaben den passenden Probengeber.

autoX 36/autoX 36d

Dies sind vollautomatische Probengeber für den vertikalen und horizontalen Betrieb Der Probengeber autoX 36 für kleine AOX-Probenserien im Senkrechtbetrieb überführt bis zu 36 Proben, angereichert nach Schüttel- oder Säulenverfahren, innerhalb einer Sequenz in das Gerät.

autoX 112

Der autoX 112 ermöglicht einen extrem hohen Probendurchsatz im Senkrecht- und Waagerechtbetrieb für große AOX-Probenserien nach Säulen- oder Schüttelmethode. Die angereicherte Aktivkohle wird in Containerform oder direkt der Verbrennung zugeführt. Ebenso ist die Bootinjektion von EOX-Proben im horizontalen Betrieb möglich. Die optionale Flammensensortechnologie garantiert eine rückstandsfreie Verbrennung.  

Autoinjektor — für präzise manuelle EOX-Probendosierung

Der Autoinjektor für den senkrechten und waagerechten Betrieb ermöglicht die exakte Dosierung von EOX-Proben durch normierte Füllvolumina. Die Injektionsgeschwindigkeit wird über die multiWin®-Software gesteuert. Autoinjektoren dosieren manuell so präzise wie ein Autosampler.  

APU-Probenvorbereitungssysteme

APU 28 / APU 28 S / APU 28 SPE / AFU 3  

Coulometermesszellen für erweiterten Messbereich 

  • "High-concentration"-Zelle für hohe Konzentrationen (empfohlen für die TX-Bestimmung in Feststoffen)
  • "High-sensitive"-Zelle für sehr niedrige Chlorgehalte (empfohlen für die EOX-Bestimmung)  

TOC-Modul

Die Erweiterung des multi X® 2500 mit dem TOC-Modul ermöglicht die Bestimmung des Kohlenstoffgehaltes in wässrigen Proben durch Aufschluss mithilfe thermokatalytischer Hochtemperaturoxidation in Gegenwart von Spezialkatalysatoren entsprechend den nationalen und internationalen Normen.  

H2SO4-Wechseleinheit

Die Schwefelsäure-Wechseleinheit sichert vollautomatisch einen regelmäßigen Wechsel der Säure und gewährleistet so eine optimale Trockenleistung.  

POX-Kit

Der Parameter POX ist die Summe vorwiegend leichtflüchtiger organisch gebundener Halogene (Chlor, Brom, Jod), die unter definierten Bedingungen aus einer wässrigen Probe ausgetrieben werden. Zum Austreiben wird Argon verwendet. Nach dem Austreiben erfolgt die Verbrennung im Argon-/Sauerstoffstrom, die Absorption der entstandenen Halogenwasserstoffe und die argentometrische Bestimmung der Halogenidionen.  

Erweiterungs-Kit für EOX

Die Summe organisch gebundener Halogene (Chlor, Brom, Jod) wird mit einem organischen Lösungsmittel aus einer Wasserprobe oder aus Feststoffen extrahiert. Nach der Extraktion erfolgen die Verbrennung des Extraktes im Argon-/Sauerstoffstrom, die Absorption der entstandenen Halogenwasserstoffe und die argentometrische Bestimmung der Halogenidionen.  

ABD — Automatischer Schiffchenvorschub mit gekühlter Schleuse

Der ABD dient der Zuführung von EOX-Extrakten oder festen Proben im horizontalen Betriebsmodus. 

Applikationen

Der multi X® 2500 kann weitaus mehr als AOX-/TOX-/EOX-/POX- und TX-Analytik. Der in der Wasseranalytik wichtige Parameter TOC gehört ebenso zu seinem Applikationsspektrum wie die Bestimmung von Chlorgehalten (TX) für schwierige Feststoffmatrices.

Applikationsschriften

  • SP_AOX_02_01_d
    .pdf | 124.52 kB

    AOX-Bestimmung in Ringversuchsproben

  • SP_AOX_03_01_d
    .pdf | 125.25 kB

    AOX-Analyse aus Wässern der Zellulose- und Papierindustrie

  • SP_AOX_01_01_d
    .pdf | 123.38 kB

    Bestimmung von AOX in Klärschlamm

Downloads